Gesund essen: Wie sich 28 Tage gesunde Ernährung auf deinen Körper auswirken

Veröffentlicht 18. Juli 2022
12 Monate WW besonders günstig!*
Jetzt starten

Was passiert, wenn du anfängst, gesund zu essen?


Was wir essen, kann alle Prozesse im Körper beeinflussen, einschliesslich Zellregeneration, Entzündungsprozesse, Verdauung und Schlaf. Es ist also keine Überraschung, dass du schon nach 28 Tagen gesunder Ernährung nicht nur besser aussiehst, sondern dich auch viel besser fühlst.


Was genau bedeutet „gesund essen“?


Sich gesund zu ernähren bedeutet, dem Körper die Nährstoffe zu geben, die er braucht, um optimal zu funktionieren. Das bedeutet, reichlich pflanzliche Lebensmittel wie Früchte, Gemüse und Vollkornprodukte zu essen, magere Eiweißquellen, gesunde Fette zu bevorzugen und den Durst mit Wasser zu löschen. Dafür weniger verarbeitete und verpackte Lebensmittel, Salz, gesättigte Fette und zugesetzten Zucker.

Bei einer gesunden Ernährung geht es aber nicht nur darum, was wir essen, sondern auch darum, wie wir essen. Gesunde Gewohnheiten wie regelmäßige Mahlzeiten sind ein wichtiger Teil davon, ebenso wie sich Zeit zu nehmen, um das Essen mit allen Sinnen zu genießen, anstatt es am Schreibtisch oder zwischen zwei Terminen hastig hineinzuschaufeln.

Wenn du die Art und Weise, wie und was du isst, änderst, wird das einen großen Einfluss auf deine Gesundheit und dein Aussehen haben. Gute Nachricht: Das WW Programm kann dir dabei helfen.

Welche Veränderungen kannst du also in 28 Tagen erwarten?

So wirken sich 28 Tage gesunde Ernährung auf deinen Körper aus

Nach 1 Tag

Du kannst dich besser konzentrieren

Schon ein einziger Tag, an dem du ausgewogen isst, hat positive Auswirkungen.

Es ist klar: Wenn wir uns schlecht ernähren und zu viele verarbeitete, zuckerreiche Produkte essen, fahren unsere Blutzuckerwerte Achterbahn. Das belastet unseren Körper und führt zu Müdigkeit und Heißhunger.

Wenn du dich hingegen ausgewogen ernährst, bleibt dein Blutzuckerspiegel stabil. Du bist weniger müde, hast mehr Energie und kannst dich besser konzentrieren. Du wirst den Unterschied sofort bemerken.


Nach 7 Tagen

Deine Augen sind weniger geschwollen

Nach einer Woche nehmen die Wassereinlagerungen ab. Wenn du Fertiggerichte durch selbstgekochte Menüs ersetzt, isst du automatisch weniger Salz. Das Ergebnis: Deine Augen sind weniger geschwollen und deine Kleidung sitzt angenehmer.

Du fühlst dich weniger schlapp

Da du jetzt regelmäßiger isst und mehr zu unverarbeiteten Lebensmitteln greifst, sollte das Nachmittagstief in weite Ferne gerückt sein. Vielleicht ertappst du dich sogar dabei, wie du zu einer Frucht greifst anstatt zu ein paar Keksen.

Nach 14 Tagen

Du sparst Geld

Auch dein Portemonnaie dankt es dir, wenn du weniger Fertiggerichte oder Take-away-Gerichte kaufst. Du ernährst dich nicht nur gesünder, wenn du dein Essen selbst zubereitest, sondern sparst dadurch auch eine Menge Geld. Gesund essen und dabei Geld sparen, was will man mehr?!

Entdecke Ideen für günstige Rezepte

Du bist ausgeglichener

Hunger macht reizbar, denn unser Gehirn bemerkt den niedrigen Blutzuckerspiegel. Nach 2 Wochen ausgewogener Ernährung – inklusive komplexen Kohlenhydraten, fettarmen Eiweißlieferanten und ungesättigten Fetten – wirst du die positiven Auswirkungen auf deine Stimmung merken! Mit anderen Worten: Gutes Essen, gute Laune.

Nach 21 Tagen

Deine Haut ist schöner

Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die Gesundheit deiner Haut. Vitamine, Mineralstoffe, ungesättigte Fette und Antioxidanzien sind besonders wichtig. Antioxidanzien sind wichtig für die Bildung von Kollagen und fangen freie Radikale ab – und schützen so deine Haut. Da du jetzt so viel davon isst, sieht deine Haut auch so gut aus!

Deine Verdauung kommt in Schwung

Du isst mehr Ballaststoffe und das freut deinen Darm. Er wird angeregt, ist aktiver und fitter - genau wie du! Dadurch beugst du Verstopfungen vor und Schadstoffe werden schneller ausgeschieden.

Du schläfst besser

Eine unausgewogene Ernährung und Alkohol beeinträchtigen die Schlafqualität. Sobald du dich besser ernährst, schläfst du erholsamer, wachst fitter auf und - bringen wir es auf den Punkt - du strotzt vor Energie!


Nach 28 Tagen

Die Heißhungerattacken sind verschwunden

Jetzt, wo du die Vorteile einer gesunden Ernährung spürst, bist du weniger versucht, Junkfood zu essen und triffst automatisch bessere Entscheidungen. Schlafmangel verleitet auch dazu, ungesunde Lebensmittel zu konsumieren. Seitdem du wie ein Baby schläfst, ist das zum Glück vorbei.

Dein Immunsystem wird gestärkt

Wenn du mehr Gemüse und Früchte isst, versorgst du deinen Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen, die sich positiv auf dein Immunsystem auswirken. Dein Risiko, chronische Krankheiten zu entwickeln, ist bereits gesunken und du bist auf dem Weg zu einem gesunden Leben!


Du hast abgenommen

Neben all diesen gesundheitlichen Vorteilen hast du natürlich auch abgenommen und vielleicht mehr Lust, dich zu bewegen, da du jetzt die notwendige Energie dafür hast!

Erfahre hier, wie du gesund abnehmen kannst!

Gibt es irgendwelche Nachteile?


Manche Menschen stellen fest, dass sie sich kurzzeitig schlechter fühlen, wenn sie ihren Ernährungsplan umstellen. Zum Beispiel die Reduktion von Fertigprodukten, salzigen und zuckerhaltigen Lebensmitteln kann zu Beginn der Umstellung eine Challenge sein.

Die gute Nachricht: In der Regel halten die Symptome jedoch nur ein paar Tage an und die kurzfristigen Beschwerden sind es am Ende wert. Aus diesem Grund kann es eine gute Idee sein, die Veränderungen schrittweise anzugehen, damit du Schritt für Schritt neue Gewohnheiten entwickeln kannst.


Sicher dir deinen kostenlosen Mahlzeitenplan mit unseren besten Rezepten!

Jetzt für den Newsletter anmelden und regelmäßig die neue Rezeptideen, Ernährungstipps, Angebote und mehr erhalten.

Wie lässt sich einfach gesund essen?

Gesundes Essen mag dir kompliziert erscheinen, aber eigentlich ist es ganz einfach. Eine vollständige Mahlzeit, egal ob Frühstück, Mittag- oder Abendessen, lässt sich auf einem Teller zusammenfassen.

Denk an deinen Teller und fülle ihn gedanklich wie folgt:

  1. Zuerst Gemüse. Bediene dich reichlich!
  2. Dann ein stärkehaltiges Lebensmittel (z. B. Kartoffeln, Getreideprodukt oder Hülsenfrüchte). Auch hier kannst du großzügig sein.
  3. Und du schließt mit einer Proteinquelle ab. Zum Beispiel ein Steak, ein Lachssteak, ein Ei, Tofu-Geschnetzeltes oder Käse.

Du fügst ein zuckerfreies Getränk hinzu (idealerweise Wasser). Und zum Kochen kannst du Pflanzenöl verwenden, idealerweise Rapsöl.

Ab wann ist Essen gesund?

Eine ausgewogene Ernährung baut sich über mehrere Tage auf. Es ist klar, dass man jeden Tag auf eine gesunde Ernährung achten sollte, aber es ist unmöglich, den gesamten Bedarf des Körpers, vor allem an Mikronährstoffen, an einem Tag zu decken. Es gibt nämlich kein Lebensmittel, das allein alle wichtigen Nährstoffe wie alle Vitamine und Mineralstoffe enthält. Deshalb ist es notwendig, sich abwechslungsreich zu ernähren.

Gesundes Essen ist ein langfristiges Konzept!

10 Tipps, wie du einfach gesund essen kannst


1. Gesunde und natürliche Lebensmittel essen

Eine gesunde und schmackhafte Ernährung gehört zu einem gesunden Lebensstil. Wähle am besten frische, saisonale und unverarbeitete Lebensmittel. Du kannst nach Lust und Laune variieren.

2. Genügend Flüssigkeit zu sich nehmen, also Wasser trinken

Ziele 1,5 bis 2 Liter pro Tag an. Am besten Wasser, aber auch Kräuter- und Früchtetees, kalt oder warm und vor allem ohne Zucker, sind willkommen.

3. Regelmäßig Früchte und Gemüse essen

5 am Tag! Gemüse und Früchte sind die Grundlage für eine gesunde Ernährung. Versuche, möglichst viele Farben und Zubereitungsarten zu variieren und wähle Produkte der Saison. Ideal sind 3 Gemüse und 2 Früchte pro Tag.

4. Vollkorngetreide essen

Bevorzuge Vollkornprodukte. Kohlenhydrate und Getreidearten sind deine Energiequelle für deine Muskeln und dein Gehirn. Ein bisschen zu jeder Mahlzeit ist perfekt, um Heißhungerattacken zu vermeiden und den ganzen Tag fit zu bleiben.

5. Die Milchproduktzufuhr überwachen

Iss jeden Tag Milchprodukte. Milch und Milchprodukte liefern neben Eiweiß auch Kalzium, das besonders wichtig für deine Knochen und Zähne ist.

6. Gerichte mit einer Proteinquelle ergänzen

Ob pflanzlich oder tierisch, Eiweiß fördert das Sättigungsgefühl. Also Fleisch, Fisch, Ei, Tofu, Hülsenfrüchte und Milchprodukte – du hast die Wahl.

7. Regelmäßig Fisch essen

Probier mal, 2 Mal pro Woche Fisch zu essen! Es ist reich an Eiweiss und gesunden Fetten, wenn du dich zum Beispiel für Lachs entscheidest.

8. Auf Fette achten

Dosier beim Kochen die Mengen ab und bevorzuge pflanzliche Öle (z. B. Rapsöl).

9. Sich etwas gönnen

Das ist erlaubt! Ab und zu eine Süßigkeit, einen salzigen Snack oder Alkohol ja, aber ohne schlechtes Gewissen, nur zum Vergnügen.

10. Beim Essen Zeit nehmen

Es dauert etwa 20 Minuten, bis du ein Sättigungsgefühl verspürst.

Mehr Tipps für eine gesunde Ernährung!


Wie sieht ein gesunder Essensplan aus?


Ein Ernährungsplan könnte dir helfen, dich gesund zu ernähren! Wenn du an unserem Abnehmproramm teilnimmst, erstellen wir für dich einen persönlichen Ernährungsplan, der auf deinen Essgewohnheiten und deinen Lieblingsspeisen basiert.

Du führst dann die PersonalPoints™ Analyse durch, bei der wir auch berücksichtigen, wie viel du dich im Alltag körperlich betätigst. Danach findest du direkt in der WW App Rezepte und Essenspläne sowie unsere Tipps für eine gesunde Ernährung. Bei über 12.000 Rezepten zur Auswahl findest du bestimmt auch dein neues Lieblingsgericht.

Entdecke Rezeptideen, mit denen du lecker gesund essen kannst: