Die 23 leckersten Apfelkuchen-Rezepte

Im Spätsommer startet die Apfelernte und damit wächst die Lust, mal wieder einen Apfelkuchen zu backen. Wir haben viele einfache und schnelle Apfelkuchenrezepte für dich, aber auch ein paar Apfeltorten zum Angeben. 

Wir erklären dir außerdem, welche Apfelsorten sich am besten zum Apfelkuchen backen eignen, geben Tipps zur Verarbeitung sowie zur Wahl des richtigen Teiges.

 

Welche Apfelsorten eignen sich zum Backen?

 

Wichtig ist, dass sie aromatisch sind und beim Backen weich werden, aber nicht zerfallen. 

  • Boskop: fruchtig aromatisch, der Klassiker zum Backen
  • Elstar: aromatisch, fein säuerlich
  • Jonagold: süß-säuerlich

Auf dem Markt oder beim Bauern findet ihr aber noch zahlreiche andere saisonale und regionale Apfelsorten. Probiert euch doch einmal durch und lasst euch dort die beste Sorte zum Backen empfehlen. 

 

Sollte man die Äpfel mit oder ohne Schale backen?

 

Kommt darauf an. Für die meisten Apfelkuchen kannst du die Schale dran lassen. Das geht zum einen schneller und zum anderen gibt es dem Kuchen auch noch ein wenig Farbe. Für Torten und etwas feinere Kuchen empfiehlt es sich die Äpfel zu schälen, der Kuchen wird so saftiger und ist auch einfacher zu essen. 

Warum werden angeschnittene oder geschälte Äpfel braun?

 

Beim Aufschneiden oder Schälen des Apfels werden die Zellwände zerschnitten. Die darin befindlichen Polyphenole, sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe, und Enzyme reagieren mit dem Sauerstoff der Luft und es kommt zu einer Oxidation, es entsteht die braune Farbe. Um diese Reaktion zu verhindern, muss man den Sauerstoff fernhalten. Zum Beispiel, indem du den Apfel mit Folie einwickelst. Noch einfacher geht es, wenn du die Äpfel mit Zitronensaft beträufelst, die Säure unterbindet dann die Oxidation. Die Braunfärbung ist übrigens nicht schädlich, das Obst sieht nur weniger lecker aus.

 

Welcher Teig eignet sich am besten?

 

Eigentlich kann man beim Apfelkuchen jeden Teig nutzen. Einen Hefeteig oder Quark-Öl-Teig für einen Apfelkuchen vom Blech oder Mürbeteig für gedeckten Apfelkuchen, einen schnellen Rührteig für einen versunkenen Apfelkuchen oder Muffins. 

Lust auf weitere leckere Backrezepte von WW?

 

Im Backbuch Leichter backen entdeckst du die Vielfalt des Backens mit cremigen Torten, fruchtigen Kuchenkreationen, köstlichen Keksen und Herzhaftem aus dem Ofen. Alle Rezepte sind mit einer reduzierten Menge Zucker und Fett zubereitet. Weniger süß, leichter gebacken und trotzdem super lecker im Geschmack.

Ob zu besonderen Anlässen, als süße Begleitung zu Kaffee und Tee oder als Snack für zwischendurch – alle Rezepte sind einfach erklärt und leicht nachzubacken.