Foto Gemüsequinoa mit  Zitronen-Senf-Sauce von WW

Gemüsequinoa mit Zitronen-Senf-Sauce

2 - 10
PersonalPoints™ pro Portion
Gesamtzeit
30 min
Garzeit
30 min
Portion(en)
2
Schwierigkeitsgrad
Leicht
Das Rezept eignet sich perfekt als Meal-Prep für lange Arbeitstage. Fülle das Dressing in ein extra Glas mit Schraubverschluss, so bleibt der Tofu schön knusprig. Good to know: Quinia gehört nicht zu den Süßgräsern, ist also ein "Pseudogetreide" und erhält keinerlei Gluten.

Zutaten

Quinoa, trocken

100 g, weißer

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Dill

½ Bund

Frühlingszwiebeln/Lauchzwiebeln

2 Stück

Paprika

1 Stück, klein, rote

Zuckererbsenschoten

200 g

Rote Bete, gegart, vakuumiert

2 Stück

Zitronensaft

50 ml, Saft einer Zitrone

Dijon-Senf

1 TL, (vegan)

Ahornsirup

1 TL

Olivenöl

1 TL

Knoblauch

1 Zehe(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Rapsöl

1 TL

Räuchertofu

200 g, Mandel-Sesam

Anleitung

  1. Den Quinoa nach Packungsanleitung garen und in der Zwischenzeit den Dill, Frühlingszwiebeln, Paprika und die Zuckererbsen gründlich waschen.
  2. Rote Bete in Stifte schneiden. Die Zuckererbsen halbieren und die Paprika vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln mit dem Dill fein hacken und mit der Paprika und roten Bete unter den gegarten Quinoa mischen.
  3. Für das Dressing in einer kleinen Schüssel den Zitronensaft mit dem Dijon-Senf, Ahornsirup und Olivenöl gründlich verrühren und die geschälte und fein gehackte Knoblauchzehe untermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Quinoa damit verfeinern.
  4. Abschließend das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, den Räuchertofu in Würfel schneiden und mit den Zuckererbsen im Rapsöl anbraten. Auf dem Quinoa anrichten und servieren.