Foto Rotbarschcurry mit Zuckererbsenschoten von WW

Rotbarschcurry mit Zuckererbsenschoten

11
9
3
SmartPoints Wert pro Portion
Gesamtzeit
1 Std.
Zubereitungsdauer
25 min
Garzeit
35 min
Portion(en)
2
Schwierigkeitsgrad
Leicht
Mit asiatischer Note und zartem Gemüse kommt hier Rotbarsch auf den Teller.

Zutaten

Kartoffeln

1 Stück, mittelgroß, mehligkochend

Zwiebel/n

1 Stück, mittelgroß

Ingwer

1 Stückchen, (ca. 1 cm)

Tomaten, frisch

3 Stück

Rotbarsch, roh

200 g

Zuckererbsenschoten

250 g

Öl, Sesamöl

1 TL

Currypaste

1 TL, grün

Kokosmilch, fettreduziert

80 ml

Gemüsebouillon/Gemüsebrühe, zubereitet

700 ml, (3 TL Instantpulver)

Reis, Naturreis/Vollkornreis, trocken

100 g

Saft, Limettensaft

1 TL

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Anleitung

  1. Kartoffel, Zwiebel und Ingwer schälen und fein würfeln. Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und in Spalten schneiden. Rotbarschfilet abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zuckererbsenschoten waschen und halbieren.
  2. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel-, Kartoffel- und Ingwerwürfel darin ca. 2–3 Minuten anbraten. Currypaste zugeben und weitere ca. 1–2 Minuten anbraten. Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen. Reis zugeben und zugedeckt nach Packungsanweisung garen, dabei gelegentlich umrühren. Rotbarschstücke und Zuckererbsenschotenhälften ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben und gar ziehen lassen. Tomatenspalten unterheben und erwärmen. Rotbarschcurry mit Limettensaft verfeinern, salzen, pfeffern und servieren.