Foto Knoblauch-Hähnchen-Curry mit Koriandersauce von WW

Knoblauch-Hähnchen-Curry mit Koriandersauce

8 - 10
PersonalPoints™ pro Portion
Gesamtzeit
40 min
Zubereitungsdauer
20 min
Garzeit
20 min
Portion(en)
1
Schwierigkeitsgrad
Leicht
Koriander gibt dem Gericht ein frisches und einzigartig exotisches Aroma.

Zutaten

Koriander

½ Bund

Knoblauch

1 Zehe(n)

Garam Masala

1 TL

Chutney

½ EL, Mango

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Hähnchenbrustfilet, roh

125 g

Pflanzenöl, Rapsöl/Sonnenblumenöl

1 TL

Zwiebel/n

½ Stück, mittelgroß

Tomaten (Konserve)

200 g, stückig

Langkornreis, trocken

50 g, Basmati

Joghurt, Natur, bis 1,8 % Fett, fettarm

1 EL

Anleitung

  1. Koriander waschen, trocken schütteln und Großteil der Stängel entfernen. Blätter beiseitelegen. Stängel fein schneiden. Knoblauch pressen und mit den Stängelstücken, Garam Masala, Mango-Chutney und 1 Prise Salz vermischen. Hähnchenbrustfilet abspülen, trocken tupfen, einschneiden und flach drücken. Mit Korianderpaste bestreichen und mindestens 30 Minuten, am besten über Nacht, ziehen lassen.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel schälen, klein schneiden und darin ca. 5 Minuten dünsten. Hähnchen und Marinade dazugeben und ca. 6–8 Minuten unter regelmäßigem Rühren garen. Tomaten dazugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Korianderblätter klein schneiden und die Hälfte in die Sauce rühren.
  3. Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Restliche Korianderblätter mit Joghurt vermischen. Curry mit Reis und Joghurt servieren.