Foto Thailändisches Pfannengemüse mit Tofu von WW

Thailändisches Pfannengemüse mit Tofu

12
8
8
SmartPoints Wert pro Portion
Gesamtzeit
50 min
Zubereitungsdauer
50 min
Portion(en)
4

Zutaten

Broccoli

500 g

Gemüsezwiebel

1 Stück

Ingwer

1 Stück, (ca. 2 cm)

Karotten

4 Stück, mittel

Zitronengras, frisch

1 Stange(n)

Mangos

2 Stück, klein

Tofu Nature

400 g

Öl, Rapsöl

4 TL

Mie-Nudeln, trocken

240 g

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Sojasauce

6 EL

Bouillon, Gemüsebouillon, zubereitet

150 ml, (1 TL Instantpulver)

Joghurt, Magerjoghurt, nature, bis 0.5% Fett

300 g

Thai-Basilikum, frisch

2 TL, gehackt

Koriander, frisch

4 TL, gehackt, gehackt

Pfeffer

1 Prise(n)

Anleitung

  1. Broccoli waschen und in Röschen teilen. Zwiebel, Ingwer und Karotten schälen. Zwiebel in Spalten schneiden, Ingwer reiben und Karotten in Stifte schneiden. Zitronengras waschen und hacken. Mangos schälen, Fruchtfleisch vom Stein schneiden und mit Tofu würfeln.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und Tofuwürfel mit Zwiebelspalten, Broccoliröschen und Karottenstiften darin ca. 15–18 Minuten braten. Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser garen.
  3. Pfannengemüse mit Sojasauce und Bouillon ablöschen, Mangowürfel mit Zitronengras und Ingwer unterheben und erwärmen. Für den Dip Joghurt mit Thaibasilikum verrühren und salzen. Pfannengemüse mit Koriander verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln abgiessen und mit Pfannengemüse und Dip servieren.