Paul Ripke
Gemeinsam mit WW begibt sich der Fotograf und Podcaster 2022 auf seine persönliche Reise zu mehr gesunden Gewohnheiten.
Veröffentlicht 26. April 2022

Gemeinsam mit WW begibt sich Paul Ripke 2022 auf seine persönliche Reise zu mehr gesunden Gewohnheiten. Sein Ziel: über ausgewogene Ernährung, Bewegung sowie das richtige Mindset und besseren Schlaf seine Gesundheitsziele zu erreichen und einen nachhaltig bewussten Lebensstil zu etablieren.

Paul Ripke schwimmt im Pool

„Ich spiele seit Jahren Jo-Jo!”

Für Paul Ripke gilt: immer mittendrin statt nur dabei. Ob als Fotograf, Podcaster oder Content Creator – seine Arbeit lebt von Nähe und Emotionen. Seit 2016 lebt er im kalifornischen Newport Beach, wo er mehrere Lifestyle-Brands betreibt. Privat ging zumindest die Kurve seiner gesundheitlichen Erfolge nicht immer steil nach oben, sondern lebte eher vom Auf und Ab.

„Irgendwann habe ich realisiert: Ich spiele seit Jahren Jo-Jo mit meinem Gewicht!”, sagt Paul Ripke. „Man versucht sich jahrelang und verzweifelt einen gesunden Lifestyle anzueignen. Das klappt aber immer nur für einen gewissen Zeitraum und am Ende landet man wieder bei seinen alten Mustern.”

Damit soll nun Schluss sein! Mithilfe von WW und dem PersonalPoints™ Programm will Ripke nachhaltige Gewohnheiten aufbauen, die zu seinem bewegten Alltag passen und ihn langfristig zu seinem Wohlfühlgewicht bringen.

Dieses WW Rezept hat der begeisterte Koch Paul selber entwickelt und gekocht

Für Paul wird’s persönlich

Als leidenschaftlicher Koch lebt Paul Ripke nach dem Prinzip „Eat what you love!”. Ein entscheidender Grund, warum Paul den Weg zu mehr Wohlbefinden mit WW gehen will: Kein Lebensmittel ist verboten und ein Alltag mit PersonalPoints bedeutet keine Einschränkungen oder Verzicht, sondern volle Flexibilität und Personalisierung.

Paul Ripke meditiert im Freien

„Was mich vor allem getriggert hat: WW ist viel mehr als nur Ernährung und Abnahme”, sagt der 41-Jährige. „Bewegung, Schlaf und vor allem das richtige Mindset machen das Programm zu einem ganzheitlichen Ansatz. Wer mich kennt, weiß, dass mich diese Themen antreiben.”

Neben dem Rennradsport liebt Paul tanzen oder golfen. Darüber hinaus praktiziert er regelmäßig Meditation.