Umdenken mit WW – die Wissenschaft dahinter

Beim Entwickeln gesunder Gewohnheiten geht es nicht nur um Ernährung und Bewegung. Auch die Einstellung spielt eine wichtige Rolle. Das Programm von WW enthält Tools, mit denen WW Mitglieder jederzeit und überall an ihrem Mindset arbeiten können.

Die Techniken aus dem WW-Programm stammen aus der positiven Psychologie und der kognitiven Verhaltenstherapie. Sie sollen unseren Mitgliedern unter anderem helfen, Herausforderungen anzunehmen, Rückschläge als Chancen zu sehen und mehr Selbstbewusstsein, Selbstfürsorge und Dankbarkeit zu entwickeln.

Wie werden solche Themen bei WW behandelt?

Rund um die Ernährung und die Bewegung gibt es bestimmte Kompetenzen und Strategien. Gleiches gilt auch für das Mindset. Die Massnahmen von WW sind praktisch umsetzbar und entsprechen folgenden Kriterien:

  • Die Wirksamkeit muss erwiesen sein. Wenn WW Themen wie Glück oder Selbstwertgefühl für Teilnehmer aufbereitet, müssen wissenschaftliche Daten zum Einfluss auf die Lebensqualität, Beziehungen, das physische oder psychische Wohlbefinden einer Person vorliegen.
  • Es muss eine klare Verbindung zu Wellnesszielen geben. WW achtet darauf, dass es wissenschaftliche Verbindungen gibt, die zeigen, dass ein bestimmtes Thema gesunde Verhaltensweisen fördert und die Wellnessziele der Mitglieder unterstützt.
  • Sie müssen praktikabel sein. Die wissenschaftliche Forschung muss zeigen, dass es praktische, umsetzbare Techniken gibt, mit deren Hilfe die Mitglieder gesunde Gewohnheiten entwickeln können.
  • Sie müssen einen unmittelbaren Nutzen haben. Wenn WW Mitglieder Techniken nutzen, sollten sie die positiven Auswirkungen während der Ausführung oder kurz danach spüren. Die Techniken müssen in den Alltag der Mitglieder passen. Nur so lässt sich sicherstellen, dass diese wichtige Grundlage für gesunde Gewohnheiten nicht als lästig oder zeitraubend empfunden wird.
  • Sie müssen bei den Mitgliedern auf Resonanz stossen. WW führt regelmässige Befragungen durch, um sicherzustellen, dass die Themen für die Mitglieder relevant sind. Sollte das nicht der Fall sein, testet WW neue Wege, Themen einzubringen, um ein Umdenken und Verhaltensänderungen zu fördern.

Welche Themen gehören hierzu?

WW behandelt im Laufe des Jahres unterschiedliche Mindset-Themen und sucht kontinuierlich nach neuen Inhalten, die für die Mitglieder interessant sind. Mögliche Themen:

  • Denkstile
  • Glück
  • Dankbarkeit
  • Selbstmitgefühl
  • Body positivity
  • Achtsamkeit
  • Selbstwertgefühl
  • Charakterstärke
  • Unterstützung aus dem sozialen Umfeld
  • Emotionales Essen
  • Umgang mit Rückschlägen
  • Stress
  • Zeitmanagement
  • Zielsetzung
  • Umgang mit Stigmen
  • Achtsames Essen
  • Problembewältigung
  • Schlaf
  • Selbstbehauptung

Zurück zum Science Center