Was ist dein BMI?

 

Der Body Mass Index (BMI) ist ein Messwert für mit dem Gewicht verbundene Gesundheitsrisiken.

 

Erfahre jetzt deinen BMI mit unserem BMI-Rechner.

Über den Body Mass Index (BMI)

BMI unter 18,5: Untergewicht
BMI 18,5 – 24,9*: Normalgewicht
BMI 25 – 29.9: Übergewicht
BMI 30+: Adipositas

 

Unser Programm kann dir helfen

Der BMI indiziert, ob eine Person das Risiko hat, eine Erkrankung durch Übergewicht zu erleiden. Aber ist der BMI ein verlässliches Werkzeug? So schätzt WW den Sachverhalt ein:

 

Was ist der BMI und was misst er?

 

BMI ist die Abkürzung für Body Mass Index, auf Deutsch Körpermasseindex.

Er ist ein Werkzeug, welches dein Gewicht in Relation zu deiner Grösse setzt um den Anteil des Körperfettanteils abzuschätzen. Ein hoher Anteil an Körperfett kann auf ein erhöhtes Risiko für Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck oder auch Diabetes Typ 2 hinweisen.

WW und der BMI 

Der BMI ist ein gutes Werkzeug um gewichtsbezogene Gesundheitsrisiken zu bestimmen. Es ist für alle verfügbar, da es nur eine einfache mathematische Berechnung benötigt. Das Ergebnis ist recht einfach zu verstehen und einzuordnen. Es gehört zu den gängigsten Bestimmungsmethoden um Körperfett zu messen, denn andere Wege sind oft teuer und / oder schlecht verfügbar.

 

Der BMI ist nicht immer akkurat​

Natürlich ist der BMI nicht immer die beste Methode. So beachtet er beispielsweise weder Geschlecht, noch Alter. Auch die verteilung von Knochen, Muskeln und Organen im Körper werden nicht in die Berechnung mit einbezogen. Damit liefert er keine geeigneten Messwerte für bestimmte Gruppen wie zum Beispiel Athleten oder Kraftsportler. Für solche Personengruppen sind andere Methoden und Tools geeigneter, damit mehr Körperdimensionen erfasst werden. Solche Tests sind jedoch oft anspruchsvoll und müssen wiederholt durchgeführt werden, um ein verlässliches Ergebnis zu erhalten.