Erfahrungen

Alex, -26 kg

Alex, -26 kg*

„Barrieren entstehen im Kopf“

Schon immer hat Alex für seine Träume gekämpft. Als Flugbegleiter ging seine Karriere im wahrsten Sinne steil nach oben. In unterschiedlichsten Ländern viel unterwegs – das war sein Ding. 2018 kam der Krebs und katapultierte Alex von heute auf morgen in eine ganz andere neue Welt. Ein Jahr Krankenhausaufenthalt, 33 Chemotherapien, die Behandlung mit Cortison und eine lebensnotwendige Bein-Amputation wirkten sich auch auf sein Körpergewicht aus.

Nach meiner Entlassung aus dem Krankenhaus lebte ich wie schon zuvor wieder bei meinen Eltern und wollte sofort damit beginnen, aus meinem Körper (und mir!) – ob nun mit oder ohne Bein – das Beste herauszuholen. Zusammen mit meiner Mutter, die mich die ganze Zeit über unfassbar unterstützt hat, meldete ich mich online bei WW an. Den Knochenkrebs-Kilos den Kampf ansagen – das war mein Ziel. Und Mama nutzte die Gelegenheit, mitzumachen und überschüssige Pfunde zu verlieren.

Essen wurde zur Hauptsache

In der Krankenzeit war Essen für mich sehr wichtig geworden. Ich konnte nicht mehr reisen, nicht mehr laufen ... da machten die Mahlzeiten meine gesamte Lebensqualität aus. Ich habe viel, gut und deftig gegessen und in Verbindung mit den Medikamenten und meiner Bewegungslosigkeit über 30 Kilo zugenommen. Mit meinem Höchstgewicht von 96 war mir klar – jetzt musste etwas passieren. Als ich dann noch meine Prothese bekam, wuchs der Ansporn einmal mehr, die Beine buchstäblich in die Hand zu nehmen und mit WW durchzustarten.

WW Erfolgsgeschichte Christian

Genuss weiterhin erlaubt

Kaum kannten Mama und ich unser Punktebudget, ging es auch schon in den Supermarkt, um für die WW Rezepte einzukaufen, die uns fortan begleiteten. Unsere Küche ist mittlerweile voll ausgestattet, aber wir sind nicht die großen Planer. Vielmehr schauen wir spontan, worauf wir Lust haben, besorgen, was nötig ist, und legen dann gemeinsam in der Küche los.

Das ganze Thema Nahrungsaufnahme gehen wir jetzt viel bewusster an. Wir wählen bewusst die Lebensmittel aus, die wir verwenden, und kosten die Zeit, die wir mit dem Essen verbringen, in jeder Hinsicht aus. Wer in dieser Zeit anruft, muss warten. Lieblingsgerichte wie die Big-Mac-Rolle, die Bohnen-Avocado-Bowl mit Röstkartoffeln oder der Apfel-Birnen-Kuchen mit nur 2 Punkten pro Stück gehen grundsätzlich vor.

Schritt für Schritt zurück ins Leben

Mit der Physiotherapie kam die Bewegung in mein Leben. Sport und Schwitzen – das war für mich früher ein Horror. Jetzt jedoch, da die normalsten Dinge wieder leichter für mich wurden, bekam ich Lust, mich auch an schwierigeren Aktivitäten auszuprobieren. Mit der Krebserkrankung hatte ich mich unter alex.boeh beispielsweise auf Instagram angemeldet, um meine Erfahrungen mit der Krankheit zu teilen, von anderen zu erfahren, wie sich das anfühlt, und mit der Zeit auch Gleichgesinnten Mut zu machen. Heute frage ich auch in der WW Community: „Was meint Ihr, was ich mit meiner Prothese nicht schaffe?“ – um dann zu beweisen, was alles möglich ist! Ob Slacklinelaufen, Fahrradfahren, Inlineskaten, Kickrollern oder Hula Hoop Training: Ich zeigte mir und anderen, dass mit Prothese all das geht. Und natürlich gaben die Aktivitäten auch meiner Abnahme nochmals Schub.

WW Erfolgsgeschichte Christian

Ich bin wieder ich

Wenn ich heute in den Spiegel schaue, erkenne ich mich wieder. Ich bin wieder „der von früher“ und zum Glück geheilt. Hinzukommt, dass ich mich viel vitaler fühle. Das liegt auch daran, dass ich mehr schlafe. Ich bin von Natur aus eine Eule, aber 8 Stunden im Land der Träume müssen mindestens sein. Dank WW weiß ich, dass auch ein gesunder Schlaf sich positiv auf die Abnahme auswirkt. Mit dem Mix aus einer erheblich gesünderen Ernährung, mehr Aktivität, Schlaf und einem positiven Mindset, das ich von Natur aus mitbringe, habe ich bis heute um die 26 Kilo verloren und passe tatsächlich schon wieder in meine Flugbegleiter-Uniform. Damit bin ich meinem größten Ziel einen riesigen Schritt näher: wieder in meinem Traumjob zu arbeiten.

Alex’ Tipp:

„Barrieren entstehen im Kopf – du kannst alles schaffen, wenn du an dich glaubst und dich traust. Mit zwei Beinen war ich ein Sportmuffel und jetzt wachse ich immer wieder über mich hinaus. Versuch dir daher zu sagen: geht nicht, gibt’s nicht!“

*Mit WW kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden. Christian hat mit meinWW® abgenommen und hält sein Gewicht mit meinWW+.

Das könnte dich auch interessieren

Nur noch 1 Woche bis zum Sommeranfang!

NUR FÜR KURZE ZEIT:
Jetzt 50% SPAREN!*

Willkommen zu meinWW®+.

Mit unserem preisgekrönten Abnahmeprogramm genussvoll Richtung Sommer starten!