Erfahrungen

Paula, -43 kg

Paula, -43 kg*

„Es war so einfach.“

Als Paula 12 war, hat ihre Tante mit WW abgenommen. Und auch für Paula war ihr Gewicht schon damals ein langjähriges Thema. Viele Diätversuche später beobachtete sie in der Uni bei ihrem Studium der Kulturwissenschaften eine Kommilitonin, die einen Snack in der WW App eintrug. Noch am selben Tag meldete sie sich im April 2019 an und ist heute 43 Kilo leichter.

Erfahre mehr über Paulas Geschichte im Video

Schlemmen auf andere Art

Schon in der ersten Woche hatte ich über ein Kilo runter. Ich war motiviert und fühlte mich gar nicht eingeschränkt. Ich aß anders – aber ich durfte essen, sogar Pizza! Heute stehe ich um sieben Uhr auf, auch wenn ich erst später los muss, um Zeit zum Zubereiten von Gerichten für den Tag zu haben und entspannt in den Vormittag zu starten.

Dann bereite ich mir Porridge, Joghurt mit Obst oder auch Skyrwaffeln mit roter Grütze zu und nehme manchmal einen Snack oder Sandwich für die Uni mit, falls ich am Mittag nicht zu Hause etwas zubereite. Spätestens abends koche ich dann ausgiebig und wähle mir eines der unzähligen WW Rezepte aus, die ich in meiner WW App gespeichert habe. Die „Garnelen mit Knoblauch und Chili“ zum Beispiel. Die werden mit Tomatensauce scharf angebraten und sind mit „Zoodles“, also Zucchininudeln, ein echter Hit.

Wieder in Bewegung

Als Schülerin hatte ich zweimal die Woche Schulsport und Taekwondo und war auch zweimal die Woche reiten. Nach dem Abi habe ich mich von heute auf morgen nicht mehr wirklich bewegt und in dieser Zeit nochmals 30 Kilo zugenommen. Erst mit WW ist der Sport wieder in mein Leben gekommen.

Die neuen FitOn Workout-Videos als kurze Trainingseinheiten lassen sich super in den Tag einbauen. Da wähle ich nach vorhandener Zeit aus und mache kurze, effektive Übungen, zum Beispiel für den Bauch.

Ich habe mich auch im Fitnessstudio angemeldet, wo ich mich, wenn es geht, so richtig auspowere. Zumba, Body Pump, Jumping Fitness – vor Corona bin ich teils täglich da gewesen, um zu schwitzen. All diese Aktivitäten und auch die mindestens 10.000 Schritte, die ich jeden Tag gehe, halte ich mit meinem Fitness-Tracker fest und synchronisiere die Aufzeichnungen mit der App. Die FitPoints®, die ich so verdiene, sind mein Bonus – für mehr Genuss oder den noch schnelleren Weg zum Wunschgewicht.

WW Erfolgsgeschichte Paula

Snacken erlaubt

Weil ich viel Sport mache und ein Mittelding aus Kontrolle und Freiheiten mit den ZeroPoint® Lebensmitteln brauche, ist der blaue Plan für mich perfekt. Anfangs waren hier aufgrund meiner Angaben 39 SmartPoints® am Tag vorgesehen, jetzt brauche ich nur noch 26 und bin satt, das ist Wahnsinn.

Ich liebe große Portionen und kann immer noch viel essen – aber eben andere Lebensmittel. Ein wirklicher Süß-Esser war ich noch nie. Ich bin eher der „Snacki“ und Fan von Chips, Flips & Co.. Daher finde ich auch die WW Chips super, weil es kleine Portionen sind, die genauso gut schmecken, aber wenige Punkte haben.

Neue Funktionen für Tag und Nacht

Mit meinWW®+ ist jetzt vieles noch einmal besser geworden. Die Funktion „Was-ist-noch-da Rezepte“ ist zum Beispiel total hilfreich. Wenn ich beispielsweise Kartoffeln zu Hause habe, gucke ich nach, was ich damit machen kann. Dann ordne ich die Rezepte nach Punkten, das ist super praktisch. Weil ich auch nach vegetarischen Gerichten filtern kann, verzichte ich immer öfter auf Fleisch.

Aber auch in ganz anderen Bereichen helfen mir die neuen Funktionen der App sehr – beim Schlafen zum Beispiel. Dann höre ich gern die 20-minütige Einschlafmusik von Headspace und tracke auch mein Schlafverhalten, wodurch ich festgestellt habe, dass ich oftmals nur fünf Stunden schlafe. Seitdem bemühe ich mich früher ins Bett zu gehen, um mindestens sieben Stunden zusammenzubekommen und fühle mich fitter – in jeder Hinsicht.

Paulas Tipps:

  • Sei ehrlich mit dir. Auch, wenn du mal über deinem Budget bist – trag es ein! Nicht anfangen zu schätzen. Nur wer ehrlich ist, hat das Ruder in der Hand.
  • Und lass dich nicht von der Zahl auf der Waage demotivieren. Wenn diese mal höher ist als am Wiegetag zuvor, ist das nicht schlimm. Das kann viele Gründe haben und selbst dann passieren, wenn du viel Sport machst.
  • Zu guter Letzt bin ich Verfechter von Vorher- Nachher-Fotos. Mach Bilder von dir, im Bikini, in Unterwäsche – egal! Als paula_plumtree poste ich die sogar auf Instagram und sage dir: Es motiviert so dermaßen diese Vorher-/Nachher-Effekte zu sehen.

*Paula hat mit meinWW® abgenommen und hält ihr Gewicht mit meinWW®+. Mit WW können Teilnehmer 1 kg pro Woche abnehmen.