Wissenschaftlich bewiesene Tatsachen über das WW Programm

Im Laufe der vergangenen fünf Jahrzehnte hat WW sich kontinuierlich und nachweislich als effektiv bewährt. Hier erfährst du mehr darüber, was du von dem wissenschaftlich fundierten Programm erwarten darfst.
WW ist seit Beginn an in der Wissenschaft verwurzelt.

Unsere Gründerin Jean Nidetch begann ihre Reise mit einer faktengestützten Diät des New York City Department of Health. Nachdem sie auf sich allein gestellt versucht hatte, abzunehmen, fand sie heraus, dass man mit anderen gemeinsam leichter zum Erfolg kommt – und so gründete sie die starke WW Community.

Seit mehr als 57 Jahren ist WW eines der wenigen kommerziellen Programme rund um Abnehmen und Wohlbefinden, die sich auf Expertenleitfäden für eine erstklassige Betreuung stützen und auf den Empfehlungslisten von Verbrauchern und Fachleuten stets ganz weit oben stehen.

Forscher der Johns Hopkins University haben aufgezeigt, dass WW ein effizientes Programm ist, das den Menschen dabei hilft, die Empfehlungen des öffentlichen Gesundheitswesens für die Gewichtsabnahme und eine gesunde Lebensweise in die Tat umzusetzen.

WW wird von Experten empfohlen, stützt sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse und hat sich wissenschaftlich bewährt.

Mehr als 100 veröffentlichte Untersuchungen, darunter über 25 randomisierte Studien, haben die Wirksamkeit von WW für die Gewichtsabnahme und besseres Wohlbefinden nachgewiesen. Darüber hinaus hat WW sich sowohl bei klinischen Patientengruppen als auch bei der Allgemeinbevölkerung weltweit als langfristig effizient erwiesen.

Abgesehen von der Effizienz hat WW sich als kostengünstige Gewichtsmanagement-Methode herausgestellt. Im Vergleich zu üblichen Medikamenten, die einen Gewichtsverlust fördern sollen, Ernährungsumstellung mithilfe eines Lifestyle-Programms oder dem Einsetzen von Magenballons hat sich WW als kosteneffizienter erwiesen. Aber nicht nur das – WW trägt darüber hinaus nachweislich zu Kosteneinsparungen im Gesundheitswesen bei.

(Für eine umfassende Liste aller veröffentlichten Studien zur Effizienz von WW kannst du unsere Forschungsübersicht einsehen.)

WW – eine bewährte Methode für anhaltenden Gewichtsverlust

  • WW ist mindestens doppelt so effektiv, wenn es um das Erreichen von Abnehmzielen geht, wie Do-it-yourself-Ansätze, Beratung durch einen Arzt und sogar maßgebliche klinische Programme.1,2,3
  • WW ist bei Menschen, die unter Prädiabetes leiden, wirksamer als selbst durchgeführte Programme und führt zu erheblichen Verbesserungen bei der Blutzuckerkontrolle.4
  • WW führt nachweislich zu deutlichem und anhaltendem Gewichtsverlust und das nicht nur im Rahmen einer einjährigen Beobachtung, sondern auch nach zweijährigem Follow-up. 64 % des im Rahmen eines 52-wöchigen WW Programms erzielten Gewichtsverlusts hielten zwei Jahre lang an. Darüber hinaus blieben fast 40 % der Menschen über einen Zeitraum von zwei Jahren bei einem klinisch signifikanten fünfprozentigen Gewichtsverlust ausgehend vom Anfangsgewicht.5
  • WW ist die kosteneffizienteste, nicht operative Methode für Gewichtsverlust.6

WW bietet nachweislich auch Vorteile jenseits der Waage:

Nachweisliche Prävention von Typ-2-Diabetes und nachgewiesene Verbesserungen bei der Blutzuckerkontrolle bei Menschen, die unter Diabetes oder Prädiabetes leiden.

  • Bei Menschen mit Übergewicht oder Adipositas-Patienten trägt WW mit einer 61-prozentigen relativen Risikoverringerung nachweislich dazu bei, die Entwicklung von Prädiabetes zu verhindern und die Blutzuckerwerte von Menschen mit Prädiabetes zu normalisieren.7
  • Bei Menschen, die unter Diabetes leiden, erzielt WW im Vergleich zu standardmäßiger Betreuung nachweislich erhebliche Verbesserungen bei der Blutzuckerkontrolle (gemessen an HbA1c-Werten). Im Rahmen des WW Programms erreichten deutlich mehr Menschen als in einem standardmäßigen Betreuungsprogramm – nämlich 24 gegenüber 14 % – klinisch signifikante Verbesserungen bei den Blutzuckerkontrollwerten (gemessen an einem HbA1c-Wert von unter 7 %). Sie tragen bekanntlich dazu bei, Komplikationen im Zusammenhang mit Diabetes zu verringern.8
  • Eine Studie zeigte, dass Menschen, die an Prädiabetes leiden und am WW Programm teilnehmen, ihre Blutzuckerwerte nach sechs und zwölf Monaten im Vergleich zu einer Kontrollgruppe nachweislich erheblich verbessern konnten.4

Nachweisliche Verbesserungen beim Essverhalten

  • Das WW Programm senkt Heißhungerattacken nachweislich um 7,3 % und das Hungergefühl um 24,1 %.9

Nachweisliche Verbesserungen in Bezug auf die gewichtsbezogene Lebensqualität

  • Das WW Programm erhöht die Lebensqualität nachweislich um 19,4 %, steigert die Zufriedenheit um 4,6 % und verbessert die Schlafqualität um 21,7 %.9
  • Das WW Programm für Menschen mit Diabetes (WW für Diabetes) führte im Vergleich mit standardmäßiger Betreuung zu signifikanten Verbesserungen bei der gewichtsbezogenen Lebensqualität.10

Zurück zum Science Center

Referenzen:

  1. Global FS trial (zur Zeit noch unveröffentlicht)
  2. Jebb SA, Ahern AL, Olson AD, et al. Primary care referral to a commercial provider for weight loss treatment versus standard care: A randomised controlled trial. Lancet. 2011;378(9801):1485–92.
  3. Pinto AM, Fava JL, Hoffman DA, Wing RR. Combining behavioral weight loss treatment and a commercial program: a randomized clinical trial. Obesity (Silver Spring). 2013;21(4):673-680.
  4. Marrero DG, Palmer KN, Phillips EO, Miller-Kovach K, Foster GD, Saha CK. Comparison of commercial and self-initiated weight loss programs in people with prediabetes: A randomized control trial. Am J Public Health. 2016;106(5):949-956.
  5. Ahern AL, Wheeler GM, Aveyard P, et al. Extended and standard duration weight-loss programme referrals for adults in primary care (WRAP): a randomised controlled trial. Lancet. 2017;389(10085):2214-2225.
  6. Finkelstein EA, Verghese NR. Incremental cost‐effectiveness of evidence‐based non‐surgical weight loss strategies. Clinical obesity. 2019 Apr;9(2):e12294.
  7. Ahern AL, Griffin SJ, Wheeler GM, Sharp SJ, Aveyard P, Boyland EJ, Halford JC, Jebb SA. The effect of referral to an open‐group behavioural weight‐management programme on the relative risk of normoglycemia, non‐diabetic hyperglycaemia and type 2 diabetes: Secondary analysis of the WRAP trial. Diabetes, Obesity and Metabolism. 2020 Nov;22(11):2069-76.
  8. O'Neil PM, Miller‐Kovach K, Tuerk PW, Becker LE, Wadden TA, Fujioka K, Hollander PL, Kushner RF, Timothy Garvey W, Rubino DM, Malcolm RJ. Randomized controlled trial of a nationally available weight control program tailored for adults with type 2 diabetes. Obesity. 2016 Nov;24(11):2269-77.
  9. myWW trial. Six-month single-arm trial conducted by the Medical University of South Carolina (PI: O’Neil, zur Zeit noch unveröffentlicht)
  10. Holland-Carter L, Tuerk PW, Wadden TA, Fujioka KN, Becker LE, Miller-Kovach K, Hollander PL, Garvey WT, Weiss D, Rubino DM, Kushner RF. Impact on psychosocial outcomes of a nationally available weight management program tailored for individuals with type 2 diabetes: results of a randomized controlled trial. Journal of Diabetes and its Complications. 2017 May 1;31(5):891-7.