Erfahrungen mit WW

Ina und Olaf erzählen ihre Geschichte

Ina, 39 Jahre, -21 kg*
Olaf, 40 Jahre, -29 kg*

*Mit Weight Watchers kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.
 

Ina und Olaf haben es gemeinsam mit Weight Watchers geschafft. Hier erzählen sie von ihrem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden:

 

Ina & Olaf damals und jetzt

Ina: Mit meinem Mann gehe ich gerne laufen. Wir besuchen zusammen ein Weight Watchers Treffen und machen auch zusammen Sport. Oft laufen wir am Wochenende schon vor dem Frühstück ganz locker einmal um eine nahe Talsperre. Aber wir haben auch schon richtig trainiert: für einen Firmenlauf. Schön ist, dass wir uns gegenseitig pushen. Wenn der eine mal keine Lust hat, motiviert ihn der andere.

Olaf: „Dürfen zu Weight Watchers eigentlich auch Männer?“, das war eigentlich mein erster Gedanke, als ich sah, wie erfolgreich meine Frau im Treffen abnahm. In den vergangenen zehn Jahren hatte ich schleichend zugenommen. Mein Gewicht machte mir allerdings nie Probleme, zumindest nicht im Hinblick auf die Optik. Doch ich merkte schon, dass ich nicht mehr so fit war wie früher.

Als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr muss ich regelmäßig Übungen unter Atemschutz absolvieren. Da kam ich immer schneller außer Puste. Die körperliche Belastung durch meine Pfunde, die hat mir dann schon zugesetzt. Und als meine Frau mir sagte „Ja, im Weight Watchers Treffen gibt es auch Männer“, war ich sofort dabei. Unsere Erfolgsgeschichten sind eigentlich nicht voneinander zu trennen: Wir haben gemeinsam geplant und eingekauft und uns gegenseitig unterstützt und motiviert. Das ist ein echter Gewinn für uns und unsere beiden Kinder, eben für die ganze Familie.

Ina: Für die beiden Kinder gibt es zu Hause eine Dose „Notfall-Ravioli“ (lacht). Wenn sie etwas nicht mögen, dürfen sie sich die Nudeln warm machen. Das passiert eher selten. Aber es gibt Gerichte, da weiß ich schon vorher, dass sie nicht mit uns essen. Heute gab es zum Beispiel für meinen Mann und mich Linsenbratlinge auf Kokosgemüse – superlecker, aber für die Kinder mussten es Ravioli sein ...



Olaf: Um mein Gewicht und meine momentane Fitness zu halten, werde ich ab jetzt jedes Jahr einmal das Sportabzeichen machen. Auf die Idee hat mich ein Kollege gebracht, der die Prüfung kürzlich zum zehnten Mal ablegte. Bislang hatte ich gedacht, dass man dafür Mitglied in einem Sportverein sein müsse – aber es gibt auch feste Termine im Stadion. Meine Frau und ich haben es daraufhin versucht – und aus dem Stand das silberne Sportabzeichen geschafft. Damit hätten wir beide nie gerechnet!