Vegane Kuchen ohne Butter, Milch und Ei

Von Kuchen über Muffins bis Cookies: Entdecke jetzt vegane Backrezepte für deinen nächsten Kaffeeklatsch.

Kuchen ist auch ohne Butter, Kuhmilch und Co. geschmacklich eine Wonne. Ohne tierische Produkte zu backen, ist außerdem einfacher als du denkst. Deswegen haben wir für dich unsere leckersten veganen Backrezepte, mit denen du auch Nicht-Veganer äußerst glücklich machst.

Natürlich kannst du auch unsere anderen Backrezepte in vegane Leckereien verwandeln. Mit unserer kurzen Tauschtabelle kein Problem. Einfach im Rezept “Ändern” anklicken, Zutaten austauschen und du erhältst direkt den neuen SmartPoints Wert für deinen veganen Kuchen. Welche Zutaten du für was austauschst, zeigen wir dir hier!

Auch interessant

Wissenswertes rund ums vegane Backen

Wie ersetzt man Eier im Kuchen?

Eier sind im Teig ein natürliches Bindemittel und sorgen dafür, dass der Teig schön locker wird. Anstatt Eiern kann man aber auch Alternativen wie Apfelmus, Banane, Chia- oder Leinsamen, Seidentofu oder Ei-Ersatz nehmen.

Vegane Kuchen ohne Mehl

Statt Mehl kommen Mandeln, Haselnüsse oder Kokosraspeln in den Teig. Sie machen den Teig schön saftig. Allerdings sind die Kuchen dann mit Blick auf die SmartPoints auch etwas höher, da sie viel mehr Fett enthalten.

Vegane Kuchen ohne Zucker

Statt Zucker kannst du Kokosblütenzucker, Agavendicksaft, Ahornsirup oder auch reife Bananen nehmen. Achte darauf, wie süß die Alternative schmeckt, meist kommst du dann auch mit einer geringeren Menge aus.

Eine Übersicht pflanzlicher Alternativen:

Pro Ei

1 TL Ei-Ersatz

2 EL Leinsamen, Chia-Samen in 2 EL Wasser eingeweicht

3 EL ungesüßtes Apfelmus

1/2 reife Banane

2 EL Sojamehl in Wasser aufgelöst

ButterPflanzliche Margarine oder geschmacksneutrales Öl
HonigAhornsirup, Agavendicksaft, Kokosblütenzucker
Milch- und Milchproduktepflanzliche Milchalternativen (z. B. auf Soja-, Mandel- oder Reisbasis, am besten ungesüßt)