Erfahrungen

Cecilia

„Dank WeightWatchers kann ich meine neue Ernährungsweise sehr gut in meinen neuen Alltag integrieren.“
Veröffentlicht 16. Dezember 2022
WW Mitglied Cecilia sitzt in Jeansoverall auf Sofa und isst SalatWW Mitglied Cecilia sitzt in Jeansoverall auf Sofa und isst Salat

Cecilia, 32 Jahre

Cecilia ist Mutter von vier Kindern. Nach der Geburt der Zwillinge vor 2 Jahren hatte sie ihr Höchstgewicht erreicht. Im Februar 2022 meldet sie sich schliesslich bei WeightWatchers an und hat seitdem 32 Kilo abgenommen. Die Kraft dafür bekommt sie in der WW Community – die WeightWatchers Workshops nennt sie „Ein Date mit mir selbst.“

Erfahre mehr über Cecilias Geschichte im Video

Mein Mann und ich haben uns ein drittes Kind gewünscht – als der Arzt mir sagte, dass ich Zwillinge erwarte, musste ich erstmal schlucken. Vor fast 2 Jahren sind die beiden Mädchen geboren. Ein Riesenglück, aber auch eine grosse Herausforderung für meinen Körper. Unmittelbar nach den Geburten wog ich 122 Kilo. Ich mochte mich nicht mehr im Spiegel anschauen. Auch sonst habe ich mich immer mehr zurückgezogen.

Wieder Zeit für mich

Im Februar 2022 habe ich dann beschlossen, dass ich mich mehr um mich selbst kümmern möchte und habe mich beim WeightWatchers Programm angemeldet. Seitdem habe ich meine Gewohnheiten radikal verändert. Ich stehe sehr früh auf und erledige so viel wie möglich, bevor die Kinder wach sind, damit ich am Vormittag Zeit für mich habe.

Sobald ich die Kinder in die Schule und in den Kindergarten gebracht habe, gehe ich mit meinen beiden Hunden 40 Minuten im Wald spazieren. Anschliessend gehe ich in meinem Wintergarten mindestens eine halbe Stunde lang aufs Laufband oder auf den Crosstrainer. Ich hatte Angst, dass ich Ausreden erfinden würde, um nicht ins Fitnessstudio zu fahren. Deshalb habe ich mir die beiden Geräte für Zuhause gekauft. Eine grosse Investition, aber es hat sich gelohnt. Nach dem Sport fühle ich mich unbesiegbar.

Gesunde Ernährung mit neuen Rezepten

Noch wichtiger aber war meine Ernährungsumstellung. Der Anfang war nicht leicht. 2 Tage lang hatte ich Kopfschmerzen, weil mein Körper die Süssigkeiten vermisst hat.

Jetzt koche ich für beinahe jedes Familienmitglied abends etwas anderes, aber das macht mir nichts aus. Ich liebe Kochen und Backen. Wir haben ausserdem sehr oft Besuch und ich musste erst lernen, nicht mehr jeden Tag unkontrolliert Kuchen oder Pasta zu essen, Aber: Ich hab sehr schnell Erfolgserlebnisse gehabt und das treibt mich an. Es bringt mir Spass, mein Essen abzuwiegen und neue Rezepte auszuprobieren.

WW Mitglied Cecilia in Jeansoverall mit Muffin in der Hand

Ich bereite ausserdem viele Gerichte anders zu als früher. Ich benutze zum Beispiel nur ganz wenige Spritzer Öl – mein Mann merkt das in aller Regel nicht und mir schmeckt es sogar besser als früher, weil ich spüre, dass ich meinem Körper nun Gesundes zuführe.

In den letzten neun Monaten habe ich auf diese Weise 32 Kilo abgenommen. Je grösser mein Erfolg, desto motivierter bin ich. Statt mich mit Essen zu belohnen, mache ich mir immer dann ein Geschenk, wenn wieder 2,5 Kilo runter sind: Eine schöne Bluse, einen Rucksack. Dinge eben, die nur für mich sind.

Unterstützung in den Workshops

Jeden Donnerstag um 09:00 Uhr habe ich ausserdem ein Date mit mir selbst: Dann gehe ich zum WeightWatchers Workshop. Dieser Termin ist unglaublich wichtig für mich und ich sage ihn nie ab. Mein Coach war auf meiner Abnehmreise eine sehr grosse Unterstützung und auch die Community ist wahnsinnig wichtig für mich. Und ich glaube: ich auch für sie.

Ich denke, dass ich für viele ein Vorbild bin, weil ich so viel Spass an WeightWatchers habe und deshalb kaum Rückschläge erlebe. Manchmal kann ich selbst nicht glauben, dass die schlanke, hübsche Frau im Spiegel ich selbst bin.

Aber es hat sich viel mehr verändert, als nur mein Körper. Ich wohne mit meinen 4 Kindern, meinem Mann, meiner Mutter und meinem Bruder unter einem Dach – bei uns ist immer viel los. Seit ich abgenommen habe, bin ich insgesamt viel entspannter, selbstbewusster und lebenslustiger. Ich habe öfter Lust, etwas zu unternehmen.

WW Mitglieder Cecilia und Martina stehen vor Backsteinwand

Dank WeightWatchers kann ich meine neue Ernährungsweise sehr gut in meinen neuen Alltag integrieren. Wenn ich beispielsweise am Wochenende mit meinen Freundinnen ins Restaurant gehe, checke ich vorher online, was ich essen möchte und plane diesen Abend die ganze Woche über bewusst mit ein. Meistens ist sogar noch ein Cocktail oder ein Glas Wein drin. Das ist mir sehr wichtig, denn ich möchte auf nichts verzichten, das Leben geniessen und mich dabei richtig gut fühlen.