Foto Surf-and-Turf-Spieße auf Papayasalat von WW

Surf-and-Turf-Spieße auf Papayasalat

5
4
4
SmartPoints Wert pro Portion
Gesamtzeit
30 min
Zubereitungsdauer
20 min
Garzeit
10 min
Portion(en)
2
Schwierigkeitsgrad
Mittel
Thaibasilikum erhältst du im gut sortierten Supermarkt und im Asialaden. Wenn du einen Balkon oder Garten hast, kannst du dir auch dein eigenes Thaibasilikum züchten.

Zutaten

Bohnen (Busch-/Schnitt-/Stangenbohnen)

150 g, (TK)

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Thaibasilikum

6 Zweig(e)

Limetten

1 Stück

Gemüsebouillon/Gemüsebrühe, zubereitet

75 ml, (1/2 TL Instantpulver)

Öl, Sesamöl

1 TL

Papayas

1 Stück

Tomaten, frisch

3 Stück

Riesengarnelen

150 g, verzehrbarer Anteil, küchenfertig

Rinderfilet

200 g

Öl, Rapsöl

2 TL

Paprikapulver

½ TL

Anleitung

  1. Bohnen in Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Für das Dressing Thaibasilikum waschen und Limette auspressen. Limettensaft mit Thaibasilikum, Brühe und Sesamöl pürieren und mit Salz abschmecken. Bohnen abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen.
  2. Für den Salat Papaya schälen, halbieren, Kerne mit einem Löffel entfernen und Fruchtfleisch in schmale Streifen schneiden. Tomaten waschen und in dünne Spalten schneiden. Papayastreifen mit Tomatenspalten, Bohnen und Dressing vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Für die Surf-and-Turf-Spieße Garnelen abspülen und mit Rinderfilet trocken tupfen. Rinderfilet in große Würfel schneiden und abwechselnd mit Garnelen auf 2 Spieße stecken. Rapsöl in einer Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen, Spieße darin ca. 4–5 Minuten rundherum braten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Surf-and-Turf-Spieße auf Papayasalat servieren.