Foto Süß-saure Asiasauce von WW

Süß-saure Asiasauce

8
8
8
SmartPoints Wert pro Portion
Gesamtzeit
20 min
Zubereitungsdauer
10 min
Garzeit
10 min
Portion(en)
2
Schwierigkeitsgrad
Leicht
Die Küche Asiens bietet immer wieder eine gelungene Abwechslung in jeder Küche. Diese süß-saure Sauce ist in Windeseile nachgekocht!

Zutaten

Karotten/Möhren

1 Stück, klein

Ingwer

1 Stückchen, (ca. 2 cm)

Lauch/Porree

1 Stange(n), groß

Shiitake-Pilze

100 g, (ersatzweise Champignons)

Mungobohnensprossen

100 g

Maiskölbchen, sauer eingelegt (Konserve)

155 g

Bambussprossen (Konserve)

60 g, Abtropfgewicht

Glasnudeln, trocken

80 g

Öl, Pflanzenöl, Rapsöl/Sonnenblumenöl

2 TL

Knoblauch

1 Zehe(n)

Gemüsebouillon/Gemüsebrühe, zubereitet

200 ml, (1 TL Instantpulver)

Sojasauce

2 EL

Honig

1 TL

Essig, Apfelessig

1 EL

Asia-Chilisauce, süß

3 EL

Chilipulver/Chiliflocken

½ TL

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Koriander

1 EL, gehackt

Anleitung

  1. Karotte und Ingwer schälen. Lauch waschen. Karotte in Stifte und Lauch in Ringe schneiden. Ingwer fein reiben. Shiitake trocken abreiben und vierteln. Mungobohnensprossen waschen und mit Maiskölbchen und Bambussprossen abtropfen lassen. Maiskölbchen in Stücke schneiden.
  2. Nudeln nach Packungsanweisung garen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch dazupressen und Ingwer darin kurz andünsten. Karottenstifte, Lauchringe, Maiskölbchenstücke und Shiitakeviertel zufügen und ca. 5–6 Minuten braten. Mit Brühe und Sojasauce ablöschen und aufkochen.
  3. Mungobohnen- und Bambussprossen unter die Sauce heben und erwärmen. Mit Honig, Essig, süß-sauer Sauce, Chilipulver und Salz würzen. Nudeln abgießen, mit Sauce anrichten und mit Koriander bestreut servieren.