Maronenknödel mit Birnenrotkohl

8 - 11
PersonalPoints™ pro Portion
Gesamtzeit
1 Std. 20 min
Zubereitungsdauer
20 min
Garzeit
1 Std.
Portion(en)
2
Schwierigkeitsgrad
Leicht
Kann nicht nur an Festtagen als leckeres Hauptgericht dienen!

Zutaten

Zwiebel/n

1 Stück, mittelgroß

Rotkohl/Blaukraut

400 g

Pflanzenöl, Rapsöl/Sonnenblumenöl

2 TL

Wacholderbeeren

4 Stück

Nelken

2 Prise(n), gemahlen

Weinessig

2 EL, Rotweinessig

Gemüsebouillon/Gemüsebrühe, zubereitet

300 ml, (1 TL Instantpulver)

Maronen/Esskastanien

4 Stück, vorgegart

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Zimt

1 Prise(n)

Kloßteig (Fertigprodukt)

300 g

Birnen, frisch

1 Stück, klein

Halbfettmargarine, 39 % Fett

1 EL

Paniermehl/Semmelbrösel

2 EL

Anleitung

  1. Zwiebel schälen und würfeln. Rotkohl putzen, vierteln, den Strunk entfernen und Rotkohl in feine Streifen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Rotkohlstreifen dazugeben und ca. 5 Minuten mitdünsten. Wacholderbeeren, Nelken, Essig und Brühe hinzugeben und zugedeckt ca. 50 Minuten garen.
  2. Maronen hacken und mit Salz und Zimtpulver würzen. Teig zu 6 Knödeln formen, jeweils ein großes Loch hineinbohren, mit Maronenstücken füllen und verschließen. Maronenknödel in siedendem Salzwasser ca. 10-12 Minuten ziehen lassen.
  3. Birne waschen, vierteln, entkernen und würfeln. Birnenwürfel ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit zum Rotkohl geben. Wacholderbeeren entfernen und Birnenrotkohl mit Salz und Pfeffer abschmecken. Margarine in einer Pfanne erhitzen und Paniermehl darin kurz rösten. Maronenknödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, mit Paniermehl bestreuen und mit Birnenrotkohl servieren.