Foto Hähnchen-Orangen-Curry von WW

Hähnchen-Orangen-Curry

14
13
12
SmartPoints Wert pro Portion
Gesamtzeit
50 min
Zubereitungsdauer
25 min
Garzeit
25 min
Portion(en)
2
Schwierigkeitsgrad
Leicht
Garam Masala ist eine indische Gewürzmischung, die Sie in gut sortierten Supermärkten und Asialäden erhalten.

Zutaten

Hähnchenbrustfilet, roh

200 g

Joghurt, Natur, bis 1,8 % Fett, fettarm

175 g

Garam Masala

1 TL

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Zwiebel/n

1 Stück, mittelgroß

Kartoffeln

1 Stück, mittelgroß, mehligkochend

Orangen/Apfelsinen

2 Stück

Tomaten, frisch

400 g

Ingwer

1 Stückchen, (ca. 2 cm)

Öl, Pflanzenöl, Rapsöl/Sonnenblumenöl

2 TL

Currypaste

2 TL, grün

Geflügelfond

200 ml

Curry

½ TL

Brot, Fladenbrot/Pide

2 Ecke(n)

Kokosmilch, fettreduziert

120 ml

Koriander

1 EL, gehackt

Anleitung

  1. Hähnchenbrustfilet abspülen, trocken tupfen und würfeln. Für die Marinade 50 g Joghurt mit Garam Masala verrühren und mit Salz würzen. Marinade und Hähnchenbrustwürfel in einen Gefrierbeutel geben, gut verkneten und im Kühlschrank ca. 15 Minuten marinieren. Zwiebel und Kartoffel schälen und in Würfel schneiden. 1 Orange auspressen, andere Orange schälen und filetieren, dabei den Saft auffangen. Tomaten waschen und in Spalten schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln.
  2. Öl in einem Topf erhitzen und Hähnchenbrust-, Kartoffel-, Ingwer- und Zwiebelwürfel darin ca. 8 Minuten rundherum anbraten. Currypaste dazugeben und kurz mitbraten. Mit Fond und Orangensaft ablöschen, mit Currypulver würzen und ca. 15–20 Minuten köcheln lassen.
  3. Fladenbrot in Scheiben schneiden und rösten. Curry mit Kokosmilch verfeinern, Tomatenspalten und Orangenfilets unterheben und erwärmen. Hähnchen-Orangen-Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit restlichem Joghurt anrichten, mit Koriander bestreuen und mit Brot servieren.