Foto Gratinierte Schweinemedaillons mit Champignongemüse von WW

Gratinierte Schweinemedaillons mit Champignongemüse

9
9
4
SmartPoints Wert pro Portion
Gesamtzeit
30 min
Zubereitungsdauer
15 min
Garzeit
15 min
Portion(en)
2
Schwierigkeitsgrad
Leicht

Zutaten

Schweinefilet

300 g, -medaillons

Kartoffeln

500 g, vorwiegend festkochend

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Zucker

1 Prise(n)

Champignons, frisch

250 g, Stein-

Zucchini

1 Stück, mittel

Zwiebel/n

1 Stück, mittelgroß

Schnittlauch

10 g

Öl, Rapsöl

1 TL

Parmesan/Montello Parmesan

20 g

Essig, Balsamicoessig

1 TL

Anleitung

  1. Fleisch zum Temperieren aus dem Kühlschrank nehmen. Ofen auf 180° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Kartoffeln gründlich waschen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, in einem Topf mit Salzwasser bedeckt aufkochen und auf mittlerer Stufe zugedeckt ca. 10 Minuten garen.
  2. Champignons ggf. mit Küchenkrepp säubern und vierteln. Zucchini waschen, längs halbieren und in ca. 0,5 cm dünne Halbmonde schneiden. Zwiebel halbieren, schälen und fein würfeln. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden.
  3. Schweinemedaillons waschen, trocken tupfen und salzen. In einer Pfanne 1 TL Öl auf hoher Stufe erhitzen und die Schweinemedaillons von beiden Seiten 2–3 Minuten anbraten. Danach pfeffern und die Pfanne vom Herd nehmen.
  4. Kartoffeln mithilfe des Deckels abgießen und in einer Auflaufform verteilen. Schweinemedaillons auf die Kartoffeln legen, Parmesan fein darüber reiben und im Ofen ca. 10 Minuten backen. Pfanne nicht säubern.
  5. Pfanne erneut auf hoher Stufe erhitzen und Zwiebel, Zucchini und Champignons darin ca. 3 Minuten anbraten (siehe Tipp). Mit 1 TL Balsamico und ca. 50 ml Wasser ablöschen und weitere ca. 4 Minuten garen. Gemüse mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.
  6. Auflaufform aus dem Ofen nehmen, und Schweinemedaillons mit Kartoffeln auf Tellern verteilen. Gemüse dazugeben und mit Schnittlauch garniert servieren.
  7. Tipp: Es ist wichtig, dass beim Braten die Pfanne richtig heiß ist. So fangen die Pilze nicht an zu kochen, sondern braten richtig. Salze immer zum Schluss, da es den Pilzen Wasser entzieht.