Foto Teriyakispieße mit Gemüsecouscous von WW

Teriyakispieße mit Gemüsecouscous

11
11
11
SmartPoints Wert pro Portion
Gesamtzeit
50 min
Zubereitungsdauer
50 min
Garzeit
0 min
Portion(en)
2
Schwierigkeitsgrad
Leicht
Das japanische Wort "teriyaki" bezeichnet ursprünglich keine Sauce, sondern eine Zubereitungsart, bei der Fleischstücke - mit einer dicklichen Sauce überzogen und dann gegrillt werden.

Zutaten

Schalotten

2 Stück

Ingwer

1 Stückchen, (ca. 2 cm)

Karotten/Möhren

400 g

Spinat

200 g, Babyspinat

Tatar, roh

300 g

Harissa Würzpaste

1 TL

Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Teriyaki-Sauce

2 EL

Pflanzenöl, Rapsöl/Sonnenblumenöl

1 TL

Tomatenmark

1 EL

Gemüsebrühe, zubereitet

400 ml, (2 TL Instantpulver)

Couscous, trocken

140 g

Limettensaft

1 TL

Honig

½ TL

Anleitung

  1. Backofen auf Backofen auf 180° C (Gas: Stufe 2, Umluft: 160° C) vorheizen. Schalotte schälen und würfeln. Ingwer und Karotte schälen. Ingwer fein hacken und Karotten in kleine Würfel schneiden. Spinat waschen, trocken schleudern und grob hacken. Tatar mit der Hälfte der Schalottenwürfel, Ingwer und Harissa verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen, zu 12 kleinen Rollen formen und auf 4 Holzspieße stecken.
  2. Spieße in eine Auflaufform legen, mit 1 Esslöffel Teriyakisauce bestreichen und im Backofen auf oberster Schiene ca. 20 Minuten garen. Nach ca. 10 Minuten mit restlicher Teriyakisauce bestreichen.
  3. Öl in einem Topf erhitzen und Karotten- mit restlichen Schalottenwürfeln darin ca. 2–3 Minuten anbraten. Tomatenmark zugeben und kurz mitbraten. Mit Brühe ablöschen und ca. 7–8 Minuten köcheln lassen. Couscous einrühren und ca. 6 Minuten ziehen lassen.
  4. Spinat, Limettensaft und Honig unter den Couscous heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüsecouscous und Teriyakispieße in einer Frischhaltedose transportieren. Beides erwärmen und servieren.

Jetzt mit meinWW™ starten