Gesund leben

Mehr Zeit für dich: So geht’s

„Mehr Zeit für mich – aber wie?“ 5, 10 oder 15 Minuten reichen oft schon!

Meeting verschoben? Die Kids nehmen den Bus nach Hause? Die Mittagspause war kürzer? Nutze die wertvolle frei gewordene Zeit ganz bewusst für dich, anstatt mit dem Smartphone herumzuspielen.

5 freie Minuten vor einem Meeting

  • Atme: Wenn du dich gestresst fühlst, mach einfach das Naheliegendste: Atme ein und aus. Ruhiges, tiefes Atmen kann den Blutdruck und die Herzfrequenz verringern. 
  • Male: Erinnerst du dich noch an die schönen Kunststunden, in denen du frei malen durftest? Ausmalbücher für Erwachsene lassen genau dieses Gefühl wieder aufleben und können dir helfen, zu entspannen. Du findest sie im Buchhandel oder online.
  • Massiere: Du musst dafür nicht ins Massagestudio. Schon ein Fußmassageroller oder -ball unter deinem Schreibtisch kann wahre Wunder bewirken. Zur Not tut es auch ein Golfball.

10 Minuten während der Mittagspause

  • Posiere: Eine Sequenz deiner Lieblings-Yoga-Posen lässt sich auch in der Mittagspause durchführen. Ein ruhiger Raum und deine Yogamatte reichen dafür aus!
  • Höre: Erstell dir eine Entspannungs-Playlist und schalte für ein paar Minuten ab.
  • Schreibe: Tagebuch schreiben kann helfen, kreisende Gedanken zu bändigen, indem sie auf Papier „ausgelagert“ werden.

20 Minuten oder mehr nach der Arbeit

  • Bade: Ein heißes Bad mit Badesalz und ätherischen Ölen bei Kerzenlicht ist der absolute Relax-Klassiker. Höre dabei deine Lieblingsmusik, lies ein Buch oder lass dich einfach vom warmen Wasser entspannen.
  • Lerne: Podcasts sind voll im Trend und decken jedes erdenkliche Thema ab. Lade dir ein paar Folgen auf dein Smartphone und nutze kurze Pausen, um einen Blick in völlig neue Themengebiete zu werfen.
  • Genieße: Maniküre, Pediküre oder eine schöne Massage sorgen dafür, dass du dich großartig fühlst, und geben dir das gute Gefühl, dass du dich einfach einmal nur um dich kümmerst.