9 Tipps für cleveres Einkaufen und einen gut gefüllten Vorrat

Bereite dich auf die kommenden Wochen vor – und behalte dabei deine Ziele rund ums Abnehmen und dein Wohlbefinden im Blick.

Wenn das Leben sich von einem Tag auf den anderen so verändert, ist es verständlich, wenn wir uns Sorgen machen, dass wir unsere gesunden Gewohnheiten nicht beibehalten können. Die gute Nachricht? Die Flexibilität des  WW Programms und die SmartPoints® helfen dabei, auf Kurs zu bleiben und unsere Ziele zu erreichen – auch wenn der Alltag auf einmal anders aussieht und sich unsere Routinen ändern.

3 Fakten rund um das Thema

Wenn sich unsere Umgebung und damit auch Routinen verändern, können wir uns nicht immer auf bewährte Strategien und Lebensmittel verlassen.

  1. Mit meinWW ™ musst du auf nichts verzichten! Du kannst alle Lebensmittel in deinen Tag einbauen und deine Mahlzeiten kreativ zusammenstellen, ohne dass es dir langweilig wird. Unser bewährtes SmartPoints® System macht es dir leicht, dich zu entscheiden!

  2. Experimentiere mit neuen  ZeroPoint™  und SmartPoints® freundlichen Lebensmitteln wenn deine Lieblingslebensmittel gerade nicht verfügbar sind. Gemüsekonserven, TK-Produkte, Linsen, Tempeh, Bohnen – die Möglichkeiten sind endlos.

  3. Koch grössere Mengen und friere Lebensmittel/Gerichte ein. Das macht sie lange haltbar, gibt deinem Tag Struktur und hilft dir, dich auf Zeiten vorzubereiten, in denen es wieder stressiger wird. Denn dann heisst es nur noch Gefriertruhe auf, aufwärmen, lecker! 

Strategie der Woche

Entscheide, wann – und wie – du deinen Kühlschrank und deinen Vorrat füllen willst. Suche dir ein oder zwei Tipps raus und wende sie gleich an. Überlege anschliessend, wie dir die Tipps geholfen haben!

  1. Schreibe einen Einkaufszettel und halte dich daran. Wir alle sind schon mit mehr vom Einkaufen wieder gekommen, als wir eigentlich kaufen wollten oder auch brauchten. Und das  passiert noch schneller, wenn du wie jetzt möglichst gute Vorräte anlegen möchtest. Plane also am besten die kommende Woche und schreibe alles auf, was du brauchst. Vergiss nicht im Kühlschrank und im Vorrat zu schauen, was noch da ist. Wenn du dann im Supermarkt bist, halte dich an deine Liste!  

  2. Suche nach Lebensmitteln, die lange haltbar sind. Dazu gehören auch viele ZeroPointTM Lebensmittel, wie z. B. TK-Gemüse, Gemüsekonserven, Thunfisch im eigenen Saft, Vollkorn-, Kichererbsen- oder Linsenteigwaren. 

  3. Kaufe Hülsenfrüchte. Sie sind nicht nur lange haltbar, sondern auch proteinreich und  vielseitig einsetzbar. Greife am besten zu getrockneten Hülsenfrüchten. Die sind preiswert, besonders lecker und sind leichter nach Hause zu transportieren als Konserven. Einfach in Wasser einweichen, waschen, würzen und auf dem Herd köcheln lassen. 

  4. Setze auf TK-Früchte und -Gemüse. Heutzutage sind Tiefkühlprodukte meist von sehr guter Qualität und enthalten mehr Nährstoffe, als frischee Früchte und Gemüse, da sie direkt nach der Ernte eingefroren wird. Ausserdem sind sie ruck, zuck zubereitet. Blumenkohl- und Brokkoliröschen stehen in wenigen Minuten fertig gekocht auf dem Tisch.

  5. Kaufe Familienpackungen. So füllst du deinen Vorrat und sparst auch noch Geld!   

  6. Friere frische Produkte ein. Viele Produkte wie Brot halten im Gefrierschrank viel länger! Friere Milch-, Rahm und andere Reste in Eiswürfelbereitern ein, um sie später für Suppen, Saucen oder oder Smoothies zu nutzen. Taue jeweils nur das auf, was du brauchst.

  7. Fast Food selbst gemacht. Bereite deine Lieblingsspeisen selbst zu. So sparst du Geld und SmartPoints®. Wie wäre es beispielsweise mit Chili in jeglicher Variation? Con oder sin carne, als Auflauf oder Burrito. Die meisten Zutaten sind lange haltbar! Z. B. Bohnen- und Maiskonserven, Reis, TK-Pouletbrustfilet oder Tofu, stückige Tomaten, Oliven, Tortillawraps und Gewürze. (Tipp: Gib in der WW App in die Suchfunktion ein, welche Lebensmittel du dahast und lass dir passende Rezepte anzeigen.)

  8. Lust auf süsse oder salzige Snacks? Wie wär’s mit einer Obst-Nicecream (also gefrorenen Früchten, die du mit fettarmem Joghurt pürierst) oder Milchreis mit heissen Kirschen? Wenn du im #teamherzhaft bist, probiere Knusper-Kichererbsen, Gemüsechips oder einfach ein paar gerösteten Kürbiskerne. 

  9. Wasser nicht vergessen. Wasser ist das perfekte Getränk, denn es hat keine Punkte (und enthält keinen Zucker). Das Hahnenwasser in der Schweiz hat eine super Qualität – wenn du es lieber sprudelig magst, kaufe am besten reichlich ein.