Auberginen mit Bulgur-Spinat-Füllung

9
7
7
SmartPoints Wert pro Portion
Gesamtzeit
55 min
Zubereitungsdauer
15 min
Garzeit
40 min
Portion(en)
4
Schwierigkeitsgrad
Leicht
Minze und Bulgur geben dem Gericht eine arabische Note.

Zutaten

Bulgur, trocken

240 g

Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Auberginen

1000 g, (4 Stück à ca. 250 g)

Spinat

200 g, Blattspinat (frisch oder TK)

Olivenöl

1 TL

Knoblauch

2 Zehe(n)

Zitronen

½ Stück, unbehandelt

Magerquark

125 g

Hühnerei/er

1 Stück

Minze

3 Zweig(e)

Fettarmer Naturjoghurt, bis 1,8 % Fett

250 g

Anleitung

  1. Backofen auf 200° C (Gas: Stufe 3, Umluft: 180° C) vorheizen. Bulgur nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Auberginen waschen, halbieren, mit einem Löffel aushöhlen und Fruchtfleisch hacken. Spinat waschen, trocken schleudern und hacken, TK-Spinat gegebenenfalls auftauen lassen und ausdrücken.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch dazupressen und Auberginenfruchtfleisch mit Spinat darin ca. 2–3 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und leicht abkühlen lassen. 1 Messerspitze Zitronenschlale abreiben und Zitronenhälfte auspressen.
  3. Bulgur mit Spinatmasse, Quark und Ei verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Auberginenhälften salzen, mit Bulgur-Spinat-Masse füllen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten garen. Minze waschen, trocken schütteln und hacken. Joghurt mit Minze und Zitronenschale verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auberginen mit Minzdip servieren.

Jetzt mit meinWW™ starten