6 Eiskaffee-Rezepte für Abkühlung an heißen Tagen

Von klassisch bis extra cremig ist für jeden Kaffeeliebhaber die passende Erfrischung dabei.

Gehörst du auch zu denjenigen, für die eine herrliche aromatische Tasse Kaffee einfach zu einem guten Tag dazu gehört? Am besten frisch gemahlen und heiß aufgebrüht. Letzteres kann einem an heißen Sommertagen allerdings schnell Schweißperlen auf die Stirn treiben. Eiskaffee heißt deswegen die Lösung! Der ist genauso schnell gemacht, aber auch bei 30 Grad erfrischend.

Das Schöne an Eiskaffee ist außerdem, dass er sich in allerlei Varianten zubereiten lässt. Damit du dir den weltbesten Eiskaffee zuhause zubereitest, haben wir ein paar Tipps für dich:

  • Verwende am besten frisch geröstete und gemahlene Kaffeebohnen für weniger Bitterstoffe. Die kommen in kaltem Kaffee stärker heraus.
  • Brüh deinen Filterkaffee oder Espresso etwas stärker auf. In Kombination mit Milch, Eiscreme und Co. geht das typische Kaffeearoma schnell etwas unter.
  • Wenn du es extra cremig magst und dennoch Punkte sparen möchtest, dann mix deinen Kaffee anstatt mit Sahneeiscreme mit Skyreis oder Eis mit extra viel Protein.
  • Wenn du Kalorien sparen möchtest, dann verwende lieber Eiswürfel. Extra Tipp für spontanen Eiskaffee-Durst zwischendurch: Brüh frischen Kaffee auf, füll ihn in eine Eiswürfelform und nimm dir einfach bei Bedarf einen Eiswürfel. Mit Milch aufgießen, fertig!
  • Süß den Kaffee, solange er noch heiß ist, damit sich der Zucker besser auflöst. Zum Beispiel mit Sirup wie Haselnuss- oder Walnuss-Sirup. Und natürlich schmeckt dein Eiskaffee auch ohne Zucker hervorragend und erfrischend.
  • Für veganen Eiskaffee kannst du als Alternative zu Kuhmilch am besten Hafermilch verwenden.

Und jetzt ran an die Eiskaffee-Rezepte!