Foto Schinkenbraten mit Kräuterdip von WW

Schinkenbraten mit Kräuterdip

7
7
7
SmartPoints Wert pro Portion
Gesamtzeit
1 Std. 35 min
Garzeit
1 Std. 35 min
Portion(en)
6

Zutaten

Rippli/Kasseler, roh

900 g

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Knoblauch

3 Zehe(n)

Öl, Olivenöl

1 EL

Tomatenmark

2 EL

Bouillon, Fleischbouillon, zubereitet

750 ml

Zwiebel

4 Stück, klein

Karotten

8 Stück, mittel

Salbei

½ Bund

Traubensaft

30 ml

Honig

2 EL

Balsamicoessig

3 EL

Apfel

4 Stück, klein, säuerlich

Saurer Halbrahm, bis 18% Fett

100 g

Joghurt, Magerjoghurt, nature, bis 0.5% Fett

150 g

Kräuter

1 Bund, Gartenkräuter gemischt

Anleitung

  1. Backofen auf 180° C (Gas: Stufe 2, Umluft: 160° C) vorheizen. Rippli mit Salz, Pfeffer und 2 gepressten Knoblauchzehen einreiben. Öl in einem grossen Bräter erhitzen, Fleisch darin bei starker Hitze rundherum anbraten. Bräter mit einem Deckel verschliessen und Fleisch im Ofen auf der 2. Schiene von unten ca. 20 Minuten garen. Tomatenmark mit 700 ml Bouillon verquirlen. Braten weitere 20 Minuten ohne Deckel garen, dabei nach und nach mit der Bouillon begiessen. Zwiebeln und Karotten in Stücke schneiden, Salbei hacken. Alles um den Bratenverteilen und weitere 30 Minuten offen schmoren lassen.
  2. Traubensaft, restlicher Rindsbouillon, Honig und Essig in einem kleinen Topf bei starker Hitze 5–10 Minuten leicht dicklich einkochen lassen. Äpfel schälen und vierteln. Bräter aus dem Ofen holen, Braten herausheben und auf ein Backblech setzen. Braten mit der Glasur bestreichen. Gemüse aus dem Fond nehmen, mit Äpfeln und 150 ml Fond mischen und um das Fleisch verteilen. Braten weitere 20 Minuten im Ofen garen. Währenddessen restlichen Schmorfond auf etwa 250 ml einkochen lassen.
  3. Für den Dip restliche Knoblauchzehe pressen und mit Salz, saurem Halbrahm und Joghurt verrühren. Kräuter hacken und unterrühren. Fleisch aufschneiden, mit Schmorgemüse, eingekochtem Schmorfond und Kräuterdip servieren.

Jetzt mit meinWW™ starten