Martin, -16 kg

Martin, 36 Jahre, –16 kg*

*Mit WW kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.

«Leichter über den Wolken.»

Meinen Job als Flugbegleiter mache ich mit Leidenschaft. Aber oben in der Luft, da spürt man jedes Kilo doppelt. Als mir vor ein paar Monaten meine alte Uniformjacke nicht mehr passte und ich eine neue in einer Nummer grösser bestellen musste, hat mich das unheimlich geärgert. Die neue Jacke passte zwar wie angegossen. Trotzdem habe ich mich direkt bei bei WW Digital angemeldet. Denn auch wenn die Kleidung gut sitzt: Je mehr man wiegt, umso schwieriger ist es, sich im Flieger zu bewegen. Inzwischen habe ich 16 kg abgenommen, bin viel agiler und trage meine Uniformjacke sogar eine Grösse kleiner als vorher.

Essen, wann ich will

In meinem Beruf arbeite ich nicht nur im Schichtdienst, sondern habe auch Bereitschaft und damit ziemlich unberechenbare Arbeitszeiten. Wenn ich nachts um zwei Uhr aufstehe, habe ich morgens um 10 Uhr schon einen Bärenhunger, so wie andere mittags oder abends. Das Gute an WW ist, dass ich essen kann, wann ich will. Dabei achte ich heute allerdings darauf, ob ich wirklich Hunger habe, und stopfe nicht zwischendurch einfach wahllos etwas in mich hinein.

Die Versuchungen, mir an Bord mal eben eine Currywurst warm zu machen oder mir einen Schokoriegel zu kaufen, waren früher gross. Da hat mir beim Essen aber auch immer etwas gefehlt. Mit WW bin ich immer satt oder freue mich so sehr auf die nächste Mahlzeit, dass ich unterwegs nicht mehr snacke. Eine Banane, ein Ei oder einen WW Riegel habe ich «für den Notfall» aber dabei.

Überflieger beim Sport

Sportlich war ich eigentlich immer, doch nach einer grösseren OP und in einer neuen Beziehung habe ich die Couch einem Spaziergang definitiv vorgezogen. In meinem Beruf bin ich zwar viel auf den Beinen, doch echte Bewegung? Fehlanzeige! Mit meinem Start bei WW habe ich dem Sport wieder mehr Raum gegeben: Ich mache im Fitnessstudio Kurse, z. B. Step-Aerobic, und Übungen speziell für meinen Rücken. Auch das Mountainbike habe ich wieder entmottet und kurbele jetzt manchmal 50 Kilometer noch vor dem Frühstück. Durch den Sport purzelten die Pfunde noch mal so schnell. Doch mir ist viel wichtiger, dass ich jetzt wieder Freude an der Bewegung habe. Gerade in meinem körperlich anstrengenden Beruf ist es wichtig, sich fit zu halten.

Weinschorle statt Cocktail

Mit meinen Freunden kann ich auch weiterhin gemeinsam auswärts essen gehen. Dank der ZeroPoint™ Lebensmittel finde ich im Restaurant schnell die besten und köstlichsten Gerichte. Dabei bin ich im Freundeskreis ganz offen damit umgegangen, dass ich mit WW abnehme und meine Ernährung umstelle. Alle sollten wissen, warum ich jetzt eher mal einen Salat esse als eine Pizza oder lieber eine Weinschorle bestelle als einen Cocktail. So wurde mir auch nichts mehr offensiv angeboten und ich musste weniger häufig «Nein» sagen. 

Mit WW gut gelandet

Mit meinem Gewicht bin ich gerade sehr zufrieden und freue mich darüber, dass sich mein neues Essverhalten und meine neuen Gewohnheiten so gut einpendeln. Ein paar Kilos möchte ich gerne noch abwerfen. Aber ich geniesse es jetzt schon, mich wieder in meiner Haut wohlzufühlen. Und mein selbstbewusster Gang zeigt diese neue Zufriedenheit auch nach aussen.

Meine Top 3 der WW Tools

  • Priorität hat bei mir das Aufschreiben. Mit der App kann ich die Punkte auch im Flieger mal eben schnell eintragen.
  • Der Barcode-Scanner in der App ist für mich unentbehrlich. Er funktioniert sogar bei manchen Supermarktketten im Ausland.
  • Die WW Community in der App ist eine gute Unterstützung. Ich poste mein Essen, teile meine Erfolge – und auch wenn es mal nicht so läuft, bekomme ich viel Zuspruch. Das motiviert dann wieder!

Martin hat mit dem Vorgängerprogramm abgenommen und hält sein Gewicht mit meinWW™.