Foto Vegane Kürbis-Spinat-Quiche von WW

Vegane Kürbis-Spinat-Quiche

7
PersonalPoints™ pro Portion
Gesamtzeit
2 Std. 5 min
Zubereitungsdauer
25 min
Garzeit
50 min
Portion(en)
4

Zutaten

Mehl, Weissmehl

150 g

Margarine, Pflanzenmargarine, halbfett (bis 40% Fett)

60 g, vegan

Wasser, Mineralwasser

3 EL

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Spinat

100 g, Blattspinat (TK)

Hokkaidokürbis

800 g

Seidentofu

340 g

Maisstärke (z. B. Maizena)

1 EL

Knoblauch

1 Zehe(n)

Ras el Hanout

½ TL

Thymian

3 TL

Anleitung

  1. Mehl mit 50 g Margarine, Mineralwasser und 1/2 TL Salz zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen. Spinat auftauen lassen und überschüssige Flüssigkeit ausdrücken. Backofen auf 180° C (Gas: Stufe 2, Umluft: 160° C) vorheizen.
  2. Kürbis schälen, halbieren und Kerne mit einem Löffel entfernen. Kürbis in Spalten schneiden und in Salzwasser ca. 10 Minuten garen. Eine kleine Springform (Ø 20 cm) mit restlicher Margarine fetten. Teig zwischen Frischhaltefolie dünn ausrollen und Springform damit auskleiden, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen und im Backofen auf mittlerer Schiene 10–12 Minuten vorbacken.
  3. Kürbis abgiessen und ca. 5 Minuten ausdampfen lassen. Für den Guss Seidentofu mit 250 g Kürbis, Stärke, Knoblauch, Ras el-Hanout, 1 TL Thymian, Salz und Pfeffer pürieren. Spinat auf dem Teig verteilen, Guss daraufgeben und restliche Kürbisspalten darauf verteilen. Kürbis-Spinat-Quiche im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen, ca. 15 Minuten abkühlen lassen, in Stücke schneiden und mit restlichem Thymian bestreut servieren.