Foto Thaicurry mit gebackenem Tofu und Reis von WW

Thaicurry mit gebackenem Tofu und Reis

8
5
3
SmartPoints Wert pro Portion
Gesamtzeit
55 min
Zubereitungsdauer
20 min
Garzeit
35 min
Portion(en)
2

Zutaten

Vollkornreis, trocken

50 g

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Tofu Nature

200 g

Ingwer

1 Stück, (ca. 2 cm)

Sojasauce

2 EL

Frühlingszwiebeln

1 Stück

Auberginen

1 Stück, mittel

Pak Choi

100 g

Kefen

150 g

Sesamöl

1 TL

Curry Paste

1 TL, gelb

Currypulver

½ TL

Kokosnussmilch, fettreduziert

60 ml

Gemüsebouillon, zubereitet

150 ml, (1/2 TL Instantpulver)

Anleitung

  1. Backofen auf 200° C (Gas: Stufe 3, Umluft: 180° C) vorheizen. Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Tofu trocken tupfen und würfeln. Ingwer schälen und reiben. Tofu mit Sojasauce, Ingwer und Pfeffer vermischen, abtropfen lassen und restliche Sojasauce dabei auffangen.
  2. Tofu auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen, dabei nach der Hälfte der Garzeit wenden. Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden. Aubergine waschen und in Stücke schneiden. Pak Choi waschen und längs in Streifen schneiden. Zuckererbsenschoten waschen und halbieren.
  3. Öl in einer Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und Currypaste mit Aubergine und Frühlingszwiebeln darin 3–5 Minuten anbraten. Pak Choi und Zuckererbsenschoten dazugeben, ca. 2 Minuten mitbraten und mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Mit Kokosmilch, Brühe und aufgefangener Sojasauce ablöschen und auf mittlerer Stufe ca. 5 Minuten köcheln lassen. Thaicurry mit Tofu und Reis servieren.