Foto Spinat-Knoblauch-Knödel mit Peperonisauce von WW

Spinat-Knoblauch-Knödel mit Peperonisauce

8
5
5
SmartPoints Wert pro Portion
Gesamtzeit
55 min
Zubereitungsdauer
30 min
Garzeit
25 min
Portion(en)
4

Zutaten

Spinat

200 g, Blatt-

Zwiebel

1 Stück, mittelgross

Knoblauch

2 Zehe(n)

Öl, Olivenöl

3 TL

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Muskat

1 Prise(n), gerieben

Quark, Magerquark nature, bis 1% Fett absolut

400 g

Eier, Hühnerei, Eigelb

3 Stück

Paniermehl

100 g

Peperoni

3 Stück, klein, rot

Kohlrabi

400 g

Balsamicoessig

2 EL, hell

Honig

1 TL

Petersilie, frisch

1 EL, gehackt

Oregano

2 Zweig(e)

Rahm, Halbrahm, 25% Fett

1 EL

Parmesan/Grana Padano

2 EL, gerieben

Anleitung

  1. Spinat auftauen lassen und etwas Flüssigkeit ausdrücken. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch pressen. 1 TL Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, Zwiebeln mit Knoblauch und Spinat darin ca. 5 Minuten andünsten und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  2. Quark in ein Küchentuch geben und überschüssige Flüssigkeit ausdrücken. Quark mit Eigelb, Paniermehl, Salz und Pfeffer zu einem Teig vermischen. Teig in 8 Teile teilen und jeweils zu Knödeln formen. Je eine Mulde hineindrücken und mit Spinatmischung füllen. Knödel rund formen und in siedendem Salzwasser ca. 20 Minuten gar ziehen lassen.
  3. Backofen mit Grillfunktion auf 240° C (Gas: Stufe 5, Umluft: 220° C) vorheizen. Peperoni waschen, entkernen, vierteln, mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und im Backofen auf mittlerer Schiene 10–12 Minuten grillen.
  4. Kohlrabi schälen und in feine Stifte schneiden. 1 TL Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und Kohlrabi darin ca. 2 Minuten andünsten. Mit Essig ablöschen, mit Honig und Petersilie verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Oregano waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.
  5. Peperoni unter fliessendem Wasser häuten und mit restlichem Öl, Salz, Pfeffer und Halbrahm pürieren. Spinat-Knoblauch-Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, mit Parmesan und Oregano bestreuen und mit Peperonisauce und Kohlrabi servieren.