Foto Lachsfilet und Pak Choi Teriyaki-Style von WW

Lachsfilet und Pak Choi Teriyaki-Style

5 - 12
PersonalPoints™ pro Portion
Gesamtzeit
30 min
Zubereitungsdauer
15 min
Garzeit
15 min
Portion(en)
2
Mirin ist gesüsster Reiswein und wird im Gegensatz zu Sake nicht getrunken, sondern als Würzmittel verwendet. Mirin ist zusammen mit Sojasauce einer der Hauptbestandteile von Teriyaki-Sauce.

Zutaten

Chilischoten

1 Stück, klein, rot

Knoblauch

1 Zehe(n)

Sesamöl

1 TL

Limettensaft

1 EL

Honig

2 TL

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Lachs, roh

2 Portion(en)

Pak Choi

300 g

Mayonnaise, fettreduziert (60% weniger Fett)

50 g

Sake (Reiswein)

1 EL, Mirin

Anleitung

  1. Chilischote waschen, entkernen und fein würfeln. Knoblauch pressen und mit Öl, 1 EL Sojasauce, Chili, Limettensaft, Honig, Salz und Pfeffer verrühren. Lachsfilets abspülen und trocken tupfen. Pak Choi waschen und halbieren.
  2. Lachs und Pak Choi in eine Grillschale geben, mit Marinade beträufeln und auf dem Rost bei direkter Hitze 7–8 Minuten von jeder Seite grillen. Für den Dip Salatcreme mit Mirin und restlicher Sojasauce verrühren. Lachs und Pak Choi mit Dip servieren.