Foto Erbsenterrine mit Pistazien von WW

Erbsenterrine mit Pistazien

1
Point(s)
Gesamtzeit
3 Std. 52 min
Zubereitungsdauer
20 min
Garzeit
32 min
Portion(en)
6

Zutaten

Gelberbsen, trocken

180 g

Zucchini

150 g

Zwiebel

1 Stück, gross

Natron

½ TL

Olivenöl

1 EL

Agar Agar

3 g

Minze

3 EL

Pistazienkerne

20 g

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Anleitung

  1. Gebrochene Erbsen abspülen. 5 Min. in kochendem Wasser blanchieren, abtropfen lassen und abspülen. Zucchini schälen und würfeln. Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Alles in einen mittelgrossen Topf füllen, 600 ml kaltes Wasser und Natron hinzufügen. Zum Kochen bringen, abdecken und 25 Min. bei mittlerer Hitze kochen lassen. Es muss etwas Flüssigkeit übrig bleiben. Am Ende der Garzeit salzen.
  2. Sobald die Erbsen gar sind, kurz in ein Spitzsieb zum Abtropfen geben (100 ml Bouillon beiseite stellen und abkühlen lassen). Die Erbsen in den Topf zurückgeben und dann das Öl und den verdünnten Agar-Agar in die beiseite gestellte Bouillon geben. 2 Min. bei mittlerer Hitze unter Rühren simmern lassen. Von der Platte nehmen und mit gehackter Minze überstreuen. Mit einem Stabmixer pürieren, bis die Mischung eine glatte Konsistenz hat. Mit Pfeffer und bei Bedarf mit Salz abschmecken. Im elektrischen Mini-Zerkleinerer Pistazien klein hacken.
  3. Erbsenpüree in eine 500 ml grosse Silikonterrine streichen, mit Pistazien bestreuen. Insgesamt drei Schichten erstellen, mit den Pistazien enden. Terrine auf die Arbeitsfläche klopfen, um die Zubereitung zu verteilen, bei Bedarf Oberfläche glätten. Abkühlen lassen, abdecken und 3 Stunden kühl stellen. Zum Servieren auf einen Teller stürzen und in Scheiben schneiden.

Notizen

Dazu schmeckt Nüsslisalat mit Balsamicoessig und ein getoasteter Vollkorntoast.