Foto Mecklenburger Forellenfilets mit Petersilienpesto von WW

Mecklenburger Forellenfilets mit Petersilienpesto

6 - 12
PersonalPoints™ pro Portion
Gesamtzeit
40 min
Zubereitungsdauer
15 min
Garzeit
25 min
Portion(en)
2
Schwierigkeitsgrad
Mittel
Ein schmackhaftes Fischgericht mit jungen Karotten und Petersilienpesto!

Zutaten

Karotten/Möhren

600 g, jung mit Grün

Pflanzenöl, Rapsöl/Sonnenblumenöl

2 TL

Honig

1 TL

Gemüsebouillon/Gemüsebrühe, zubereitet

50 ml, (2 Prisen Instantpulver)

Petersilie

1 Bund

Zitronen

½ Stück

Knoblauch

1 Zehe(n)

Mandeln

1 EL, gehackt

Salz/Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Forelle, roh

400 g, 4 Filets

Roggenbrot

2 Scheibe(n), oder Bauernbrot

Anleitung

  1. Karotten schälen und etwas Grün stehen lassen. 1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen und Karotten mit Honig darin ca. 2 Minuten glasieren. Mit 2 EL Brühe ablöschen und zugedeckt ca. 10–12 Minuten garen.
  2. Petersilie waschen und trocken schütteln. Zitronenhälfte auspressen. Für das Pesto Petersilie mit Knoblauch, Mandeln, 1 EL Zitronensaft und restlicher Brühe pürieren, salzen und pfeffern. Forellenfilets abspülen und trocken tupfen. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und Forellenfilets darin ca. 3–4 Minuten von jeder Seite braten, salzen und pfeffern.
  3. Bauernbrot rösten. Karotten mit Salz und Pfeffer abschmecken. Forellenfilets mit Pesto bestreichen und mit Karotten und geröstetem Bauernbrot servieren.