Pekingrotbarsch

12
9
9
SmartPoints Wert pro Portion
Gesamtzeit
1 Std.
Zubereitungsdauer
30 min
Garzeit
30 min
Portion(en)
4
Schwierigkeitsgrad
Leicht

Zutaten

Rotbarsch, roh

800 g

Chilischote/n

1 Stück, rot

Ingwer

1 Stückchen, (ca. 2 cm)

Pflanzenöl

1 TL

Sojasauce

2 EL, nach Geschmack

Zitronensaft

1 EL

Paprika

1 Stück, grün

Paprika

1 Stück, rot

Champignons, frisch

250 g

Wasser

3 EL

Mungobohnensprossen

175 g

Tomaten, passiert

100 g

Ananassaft

65 ml

Ketchup

1 EL

Tomatenmark

3 EL

Speisestärke

1 EL

Weinessig

1 EL, Weißweinessig

Chilipulver/Chiliflocken

½ TL

Jodsalz

1 Prise(n)

Pfeffer

1 Prise(n)

Honig

2 TL

Krabbenchips

25 g

Käse, gerieben, 30 % Fett i. Tr.

80 g

Langkornreis, trocken

160 g, Jasmin

Anleitung

  1. Rotbarsch in Stücke, Chilischote in Ringe schneiden und Ingwer reiben. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Rotbarschstücke darin ca. 3–5 Minuten anbraten, mit Sojasauce, Zitronensaft, Chilischotenringe und Ingwer würzen und aus der Pfanne nehmen. Paprika in Streifen und Champignons in Scheiben schneiden, im Bratsud mit Wasser ca. 5 Minuten dünsten und mit dem Rotbarschstücken und Mungobohnensprossen in eine Auflaufform (24 cm x 33 cm) schichten.
  2. Für die Sauce Tomaten mit Ananassaft, Ketchup, Tomatenmark und Stärkemehl verrühren und mit Essig, 1,5 EL Sojasauce, Chilipulver, Salz, Pfeffer und Honig verfeinern. Sauce über den Auflauf geben. Krabbenchips etwas zerkleinern, mit Käse über den Auflauf streuen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C (Gas: Stufe 3, Umluft: 180° C) auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen.
  3. Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen und zum Pekingrotbarsch servieren.

Jetzt mit meinWW™ starten