Kirsch-Käsekuchen

Kirsch-Quark-KuchenProPoints Wert : 6

Zubereitungszeit : 15 min

Kochzeit : 55 min

Portionen: 12

 

 

 


ZUTATEN
 

210 g Schär Mehl, glutenfrei, (oder ein vergleichbares Produkt)
180 g Puderzucker
1/2 TL Backpulver
1 Prise(n) Jodsalz
3 Stück Hühnerei/er
80 g Halbfettmargarine
2 EL Wasser, kalt
1 Packung(en) Puddingpulver, Vanille, glutenfrei, laktosefrei
250 g Magerquark, laktosefrei
370 g Joghurt, Natur, laktosefrei, bis 1,8 % Fett, fettarm
1 Stück Vanilleschote
1/2 Stück Zitronen
400 g Kirschen, süß, frisch, (oder TK)

 


ZUBEREITUNG
 

Alle Zutaten Raumtemperatur annehmen lassen. TK-Früchte nicht auftauen, sondern gefroren verwenden. 10 g glutenfreies Mehl beiseite stellen, da es später zum Ausrollen benötigt wird.

200 g glutenfreies Mehl, 80 g Puderzucker, Backpulver, Salz, 1 Ei, 80 g Margarine und kaltes Wasser zügig verkneten. Sollte der Teig etwas bröselig sein, noch 1–2 Esslöffel kaltes Wasser nach und nach unterkneten. Je nach glutenfreier Mehlsorte benötigt der Teig etwas mehr Flüssigkeit.

Teigballen mit Mehl bestäuben und rund ausrollen. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte und die Seitenränder eingefettete Springform geben, Ränder auskleiden und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Kuchenmasse 2 Eier trennen. Eischnee schlagen und beiseite stellen. Eigelbe mit 100 g Puderzucker schaumig rühren. Puddingpulver, Mark einer Vanilleschote, Quark, Joghurt, den Saft und Abrieb einer 1/2 Zitrone dazugeben und gut unterrühren. Zum Schluss noch Eischnee und Kirschen unter die Masse heben.

Masse in die Form füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 170° C Umluft 55 Minuten goldbraun backen.

Nach dem Backen den Kuchen ca. 15 Minuten abkühlen lassen und dann erst den Rand der Form lösen. Der Kuchen muss vor dem Anschneiden komplett ausgekühlt sein, da die Masse erst dann fest genug ist.