WW fragt:
Sind Insekten das Superfood der Zukunft?

Sind Insekten das Superfood der Zukunft?

 

Weltweit werden mehr als 1.900 Insektenarten gegessen. Vor allem in Asien, Afrika, Lateinamerika und in Australien zählen Insekten teilweise sogar zu den Grundnahrungsmitteln.

Seit dem 1. Januar 2018 regelt die neue Novel Food-Verordnung der EU, welche Insekten auf europäischen Tellern landen dürfen. Und langsam wächst der Trend. Mit der Novel Food-Verordnung führt die EU eine Unionsliste ein, auf der „alle zugelassenen neuartigen Lebensmittel“ aufgeführt werden.

Bislang waren zum Verzehr geeignete Insekten nur online erhältlich. Dank der neuen Verordnung können jetzt auch Restaurants Insect-Food auf ihren Speisekarten anbieten. Und auch erste Produkte tauchen in ausgewählten Supermärkten auf. Das „Einsteiger-Produkt“: ein Insekten-Burger, der bereits im Handel erhältlich ist.

Kurzweiliger Trend oder doch Superfood der Zukunft? Die Vorteile sprechen zunächst dafür, denn Insekten sind:

  • protein- und nährstoffreich
  • kostengünstig
  • ressourcenschonend
  • nachhaltig
  • reichlich vorhanden

 

Wenn wir bedenken, dass auch „Chiasamen“ auf der Liste der neuartigen Lebensmittel stehen und sie heute ein fester Bestandteil unserer Nahrung sind, halten wir es für möglich, dass sich auch Insect-Food in Deutschland durchsetzt.

 

WW Fazit:

Insekten könnten in Zukunft fester Teil unseres Speiseplans werden.