Erfolgsgeschichten

Wieder eine 5 vorne auf der Waage, der Wahnsinn.

Ramona, 29 Jahre, -13 kg*

*Mit Weight Watchers kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.

„Nudeln machen mich glücklich – toll, dass ich jetzt weiß, wie man Pasta lecker und schlank zugleich zubereitet.“

Nach der Geburt ihrer Tochter war die 29-Jährige Ramona der glücklichste Mensch auf Erden. Inzwischen ist sie auch ihre hartnäckigen Babypfunde los: In vier Monaten nahm sie mit Weight Watchers Online 13 Kilo ab – und ist jetzt auch mit ihrer Figur rundum zufrieden.

Wie war dein Einstieg ins Weight Watchers Programm?

Mir war es wichtig, einen Ernährungsstil zu finden, der zu mir passt: Nudeln, Kartoffeln oder Reis – das sind Lebensmittel, die mich glücklich machen, und die wollte ich auf jeden Fall weiter essen. Alternativen habe ich beispielsweise fürs Frühstück gesucht: Statt der XL-Brötchen vom Bäcker habe ich zu kleineren Aufbackbrötchen gegriffen, die mir mehr Spielraum in meinem SmartPoints Budget gegeben haben. Da konnte ich dann abends auch noch mal ein Stückchen Schokolade naschen.

Was war dein Ziel, als du gestartet bist?

Zu meinem bevorstehenden 29. Geburtstag wollte ich die Figur haben, die ich mit 20 hatte. Und ich wollte mich in meinem nächsten Sommerurlaub wieder im Bikini sonnen. Außerdem wollte ich mich insgesamt gesünder ernähren und meiner kleinen Tochter ein Vorbild sein. Ich hatte während der Schwangerschaft schon mit dem Rauchen aufgehört, die Umstellung der Ernährung war da nur konsequent.

Wie hast du dich denn vorher ernährt?

Ganz unregelmäßig: Das Frühstück habe ich meist komplett ausgelassen und erst mittags etwas zu mir genommen. Abends haben mein Mann und ich uns dann reichhaltige Nudelaufläufe zubereitet: mit einer XL-Portion Pasta, viel Sahnesauce und Käse – und davon gerne auch zwei oder drei Teller. Diese Aufläufe waren echte Kilofallen. Heute weiß ich, dass es auch leichter geht.

Ramona voher und nachherRamona vorher und nachher

War die Umstellung einfach?

Ja, wirklich ganz einfach! In den ersten beiden Wochen habe ich mich nach Mahlzeitenplänen ernährt. Nach drei bis vier Wochen hatte sich schon alles eingespielt. Dabei habe ich von Anfang an super abgenommen. Ich war aber auch wirklich sehr eisern und hatte mein Ziel fest vor Augen.

In die Zeit deiner Abnahme ist sogar Weihnachten gefallen...

Da ich viel selbst gekocht habe, ist das gar nicht so ins Gewicht gefallen. Ich habe mir weihnachtliche Rezepte herausgesucht und die nachgekocht, zum Beispiel einen Schweinebraten aus dem Weight Watchers Magazin. Sehr lecker!

Musst du jetzt auch weiterhin Punkte zählen?

Als ich mein Wunschgewicht hatte, habe ich damit aufgehört. Inzwischen bin ich auch etwas lässiger geworden, was die Auswahl der Nahrungsmittel angeht: Wenn ich meinen bevorzugten Joghurt mit den ganz wenigen Punkten in einem Supermarkt einmal nicht bekomme, dann greife ich halt auch zu einem anderen.

Welche Rolle spielt die Bewegung?

Zwei- bis dreimal die Woche besuche ich einen Zumba-Kurs. Anfangs war ich da skeptisch, weil ich eigentlich zwei linke Füße habe. Aber Zumba ist einfach nur Spaß pur. Die Stunde vergeht ruck-zuck und man hat richtig etwas getan. Außerdem hält mich meine Kleine auf Trab: Wir gehen täglich mindestens eineinhalb Stunden spazieren.

Wie war das, als du dein Ziel erreicht hast?

Himmlisch! Ich hatte eine 5 vorne auf der Waage, der Wahnsinn. Wobei ich inzwischen nicht mehr so auf Zahlen fixiert bin... Ursprünglich hatte ich 55 Kilo als Zielgewicht angepeilt. Aber ich bin mit meinem 57 Kilo super glücklich, da muss nicht mehr runter. Statt Größe 40 trage ich eine 36 – und der Bikini ist locker wieder drin.

Wie fühlt sich das neue schlanke Leben heute an?

Ganz großartig! Ich habe mir ein tolles Geschenk zu meinem 29. Geburtstag gemacht und die Beziehung zu meinem Mann ist wie frisch verliebt. Er hat so ganz nebenbei auch ein paar Kilo verloren und wir sind beide so viel aktiver geworden. Denn wir sind ja nicht nur Mama, Papa und Partner, sondern auch noch wir selbst. Insgesamt fühlt sich alles an wie eine Riesenportion vom Glück!

Ramona hat mit Weight Watchers Online abgenommen.

Ramonas Erfolgstipps:

  •  Am meisten geholfen hat mir das Tagebuch von Weight Watchers: Das habe ich ganz einfach und bequem in der App geführt.

  • Auf den Wiegetag habe ich mich immer gefreut: Man bekommt dann ja auch einen Hinweis auf dem Smartphone.  Wenn ich erfolgreich war, gab´s einen Stern – das machte richtig gute Laune.

  • Sehr gerne habe ich online auch Rezeptdatenbank durchforstet: Die Rezepte sind alle wahnsinnig lecker. Zu meinen Top 3 gehören Lasagne mit Hackfleisch, Putenpenne und Schoko-Orangen-Plätzchen.

  • Lecker als kleine Belohnung, wenn ich abends noch Punkte übrig hatte: die Weight Watchers Snack it-Produkte!

 

Fotograf: Tania Walck // Styling: Nina Jasny // Visagist: Anett Starke