Ernährung

Unsere beliebtesten Rezepte im November

Was hat Saison im November? Frische Nüsse, wärmende Kohlgerichte, Martinsgans und Backen: Freu dich auf die vielen Leckereien!

Der November steht beim Gemüse ganz im Zeichen des Kohls, ob zarter Rosenkohl oder würziger Grünkohl. Jetzt ist die Zeit für wärmende Kohlgerichte. Aber auch frische Nüsse haben jetzt Saison und läuten die Adventszeit ein und damit steht auch das Thema Backen ganz groß im Fokus. Neben dem traditionellen Gänseessen, stehen in den Restaurants Muscheln auf der Karte. Genießt den November!

Obst

Äpfel, Quitten und Birnen

Gemüse

Grünkohl, Kartoffeln, Kürbis, Pastinaken; Wurzelpetersilie, Porree (Lauch), Rettich, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Schwarzwurzel, Stangen- und Knollensellerie, Spitzkohl, Steckrüben (Kohlrüben), Weißkohl, Wirsing, Zwiebeln

apricots grilled halves with yogurt and honey

Rotkohlrezepte

Rotkohl, Rotkraut, Blaukraut oder auch Blaukohl wird der rote Kohlkopf genannt, der ganz klassisch als Beilage zu Gans oder anderen deftigen Fleischgerichten serviert. Dabei kann Rotkohl so viele mehr, ob roh als Salat oder als Auflauf. Rotkohl ist ein typisches Wintergemüse, reich an Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. So enthält Rotkohl mehr Vitamin C als Zitronen oder Orangen. Also los und die leckersten Rotkohlrezepte nachkochen.

Grünkohlrezepte

Viele kennen Grünkohl nur traditionell mit Kasseler und Mettwurst. Dabei hat der krause Kohl viel mehr zu bieten. Er schmeckt sowohl als Beilage, als Salat oder auch in Smoothies. Der sogenannte Blattkohl hat viele Namen wie Oldenburger Palme, Blätter-, Kraus- oder Braunkohl. Vor der Zubereitung die einzelnen Blätter vom Strunk schneiden und dicken Mittelrippen entfernen, danach die Blätter gründlich waschen, in Streifen zupfen oder Stücke schneiden.