Schnelles Werbepausen-Workout

Training für zu Hause: So wirst du fit!

Es braucht nicht unbedingt ein Fitnessstudio oder einen speziell eingerichteten Fitnessraum, um fit zu bleiben. Viele effektive Übungen kannst du auch einfach daheim machen. Also, faul auf der Couch rumgammeln war gestern! Ab heute wird die langweilige Werbepause für ein paar Übungen genutzt – für Bauch, Beine, Po, den Rücken oder den Biszeps! Außerdem kannst du so nebenbei ein paar FitPoints® sammeln.

 

Zwischendurch mehr aufstehen

 

Von Natur aus ist unser Körper eigentlich darauf ausgerichtet, sich zu bewegen. Jahrtausendelang mussten wir als Jäger und Sammler für ausreichend Nahrung sorgen und unser Heim verteidigen, wenn Gefahr drohte. Unsere heute überwiegend sitzende Lebensweise ist ungesund – selbst wenn wir regelmäßig Sport treiben.

Wir bewegen uns quasi von einer Sitzgelegenheit zur nächsten: vom Frühstückstisch zum Autositz, vom Bürostuhl auf den Stuhl in der Kantine. Und abends lassen wir uns aufs Sofa sinken, legen die Beine hoch und entspannen. Dank Fernbedienung müssen wir noch nicht mal aufstehen, um die Programme zu wechseln.

Versuche also jede Stunde mindestens einmal aufzustehen, ein paar Meter hin und her zu gehen und dich zu recken und zu strecken. Und wenn es ein wenig mehr sein darf, dann nutze Pausen oder auch Werbepausen für ein kleines Workout. Du wirst sehen: Danach fühlst du dich gleich viel besser!

Good to know:

 

Für das Werbepausen-Workout brauchst du keine Uhr, keine Matte, keine Geräte und du kannst es sogar im Schlafanzug machen. Jeder Werbespot steht für eine Übung – egal, wie lang er ist. Die Werbung selbst unterteilst du in Kategorien, die jeweils für eine Übung stehen. Einfach nach jedem Spot mit der nächsten Übung starten – und die gesamte Werbepause über durchhalten. 

 

Wie wär's mit diesen Übungen zwischendurch:

 

  • Auto: Kniebeugen
  • Beauty: Liegestütze am Sofa
  • Essen/Getränke: Auf der Stelle laufen, dabei Knie hochziehen
  • Haushalt: Unterarmstütz
  • Kinder: Sit-Ups
  • Mode: Seitenstütze 
  • Möbel: Kniebeugen
  • Musik: Ausfallschritte
  • Kino/Filme: Unterarmstütz in den Armstütz
  • Reisen:  Liegestütze
  • Technik: Hampelmänner
  • Versicherungen: Sit-Ups
  • Spots ohne bestimmte Kategorie: Auf der Stelle laufen, dabei Knie hochziehen

Auf geht's!