Gesunde Ernährung

Schneller schlank mit Eiweiß?

Ob die Eiweißdiät zu einem raschen Gewichtsverlust führt, erfährst du in unserem Beitrag.

Beim Abnehmen setzen viele auf Eiweiß- oder Low-Carb-Diäten. Statt Kohlenhydraten soll man dabei möglichst viel Eiweiß essen – vor allem abends. Wir haben uns den Trend „Eiweißdiät“ mal genauer angeschaut. 

Wie gesund ist eine eiweißreiche Ernährung für Deinen Körper? In welchen Nahrungsmitteln ist Eiweiß enthalten? Und: Warum sind Kohlenhydrate wichtig?

Was ist Eiweiß?

 

Eiweiß – auch Protein genannt – gilt als der Körperbaustoff schlechthin. Es ist Bestandteil von Muskeln, Organen, Knochen, Haut, Haaren, Enzymen und Hormonen - und steuert so viele Körperfunktionen.

Eiweiße bestehen aus Aminosäuren. Es gibt 9 lebenswichtige Aminosäuren, aus denen der Körper alle anderen Aminosäuren herstellt. Sobald nur eine dieser Aminosäuren fehlt, kann die Anleitung für ein bestimmtes Körpereiweiß nicht mehr richtig umgesetzt werden. Da unser Körper keinen Eiweißspeicher hat, musst du regelmäßig für Nachschub sorgen.

Bei Nahrungsmitteln unterscheiden wird zwischen zwei Arten von Eiweiß

 

1) Tierisches Eiweiß ...

 

... ist in Fleisch, Fisch, Milch, Milchprodukten und Eiern enthalten. Es ähnelt in seiner Zusammensetzung dem Körpereiweiß. In ihm sind nahezu alle lebensnotwendigen Aminosäuren in einem günstigen Verhältnis und kann von deinem Körper ganz einfach weiterverarbeitet werden. Der Nachteil: Cholesterin, Purine, gesättigte Fettsäuren oder Kochsalz können Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Fettstoffwechselstörungen, Arterienverkalkung und Gicht begünstigen.

 

2) Pflanzliches Eiweiß ... 

 

... ist in Brot, Getreide, GemüseHülsenfrüchten, Kartoffeln und Nüssen enthalten. Auch wenn der Körper dieses nicht so gut verwerten kann wie tierisches Eiweiß, besitzen pflanzliche Lebensmittel einen entscheidenden Vorteil: Gesättigte Fettsäuren, Purine und Cholesterin sind kaum oder gar nicht enthalten. Also ruhig auch mal einen Veggie-Tag einlegen oder gleich eine ganze Veggie-Woche.

 

Macht Eiweiß schlank und fit?

 

Eiweiß sättigt nicht nur schneller als Kohlenhydrate und Fett, sondern auch länger. Aber: Bei einer Eiweißdiät, greift der Körper auf eigene Kohlenhydratreserven zurück. Sind diese erschöpft, fängt er an, Muskeleiweiß abzubauen. Auf lange Sicht lässt diese Ernährung die Muskelmasse schwinden und macht müde und schlapp. Kohlenhydrate sind für die Hauptenergieversorgung wichtig. Wir brauchen sie, um leistungsfähig und fit zu sein.

WW Fazit zum Thema Eiweißdiät

 

Du brauchst alle Nährstoffe in deinem Ernährungsplan, um fit und gesund zu sein und dich rundum wohl zu fühlen. Greif also mit gutem Gewissen auch bei Nudeln, Haferflocken, Reis und Co. zu.

Mit dem WW Programm kannst Du Dich abwechslungsreich und ausgewogen ernähren – angepasst an Deine Bedürfnisse und ohne das Gefühl, auf etwas verzichten zu müssen.