Schnelle Frühstückstipps

Verschlafen? Zu müde? Kein Grund, die wichtigste Mahlzeit des Tages zu streichen, denn Frühstücken kann unglaublich schnell gehen!

Planung ist alles
Ganz klar, morgens möchte jeder so viel Zeit wie möglich sparen, schließlich kann man so die schöne Zeit im Bett etwas verlängern. Trotzdem ist das kein Grund, das Frühstück zu vernachlässigen. Als erste Mahlzeit versorgt es den Körper mit Energie für den Tag und verringert das Risiko, schon vor dem Mittagessen bei fett- und zuckerhaltigen Snacks schwach zu werden. Daher ist das Frühstück gerade für Menschen beim Abnehmen eine wichtige Mahlzeit. Denn wer versucht, seine Abnahme anzukurbeln, indem er auf Brötchen oder Müsli verzichtet, läuft Gefahr, durch Snacks und größere Portionen beim Mittagessen das Gegenteil zu erreichen. Wer dagegen ein wenig im Voraus plant, kann auch im kleinsten Zeitfenster einen leckeren Morgensnack genießen und gut gelaunt in den Tag starten.

Für jeden das Richtige
Auch wenn es nicht die optimale Form des Frühstückens ist: Ab und an ist die Variante „to go“ völlig okay. Eigentlich müssen Sie dafür nur zwei Dinge beachten: Etwas Planung und den Nährwert der morgendlichen Snacks. Fertige Riegel oder Frühstücks-Burger sind zwar bequem, oft aber alles andere als leicht. Wenn du hier nicht aufpasset, hast du bereits am frühen Morgen fast dein gesamtes SmartPoints Budget verbraucht.
 

Frühstück unterwegs

 

Obst: Endlose Möglichkeiten! Äpfel, Nektarinen, verschiedene Beeren und natürlich Zitrusfrüchte sorgen für Abwechslung und überzeugen mit 0 Punkten! Am Vorabend in eine Plastikbox packen, kühl stellen und morgens einfach mitnehmen. Gefrierbeutel sind hier weniger geeignet, da die Früchte schnell quetschen können.
Vollkorntoast: Sättigender als die Variante mit Weißmehl und schneller fertig, als du aus der Dusche steigst. Nur noch fix belegen und fertig zum Mitnehmen.
Müsli- und Ceralienriegel: Schneller geht’s nicht! Aber Vorsicht: Manche Produkte sind reichhaltiger als so mancher Schokoriegel. Also vorher immer einen Blick aufs Etikett werfen.
Hart gekochte Eier: Der perfekte Snack kommt praktisch gleich in eigener Verpackung. Am Vortag kochen und unterwegs mit einem bäckerfrischen Brötchen genießen. Voll mit wertvollem Eiweiß und vielen Vitaminen. Unser Tipp: Kaufe am besten Bio- oder Freilandeier. Das freut nicht nur die Hühner, sondern schmeckt auch noch um Längen besser.

Frühstück am Schreibtisch

 

Müsli: Längst viel mehr als ein paar Haferflocken mit Nüssen. Die Auswahl ist riesig und beglückt sowohl Bio- als auch Knusperfans. Doch Müsli heißt nicht gleich leicht. Zucker- und Fettgehalt der Zutaten spielen hier eine große Rolle. Unser Tipp: Mixe doch einfach dein eigenes Müsli! Vermische zum Beispiel Haferflocken, Trockenobst, Samen, Nüsse und Cornflakes. Eine gute Wahl triffst du in jedem Fall mit Basismüsli oder Haferflocken, beide gehören zu den Sattmachern.
Sandwiches: Wesentlich spannender und abwechslungsreicher als die Stulle mit Wurst oder Käse. Variiere sie immer wieder aufs Neue: mit Frisch- und Hüttenkäse, Geflügelaufschnitt, Gurken, Radieschen, Tomaten, frischen Kräutern, Kresse, leichtem Quark, getrockneten Tomaten, Kochschinken, Zwiebeln, Paprika. Getoastet schmeckt es noch besser. Super am Vorabend in wenigen Minuten vorzubereiten.
Joghurt: Am besten in der fettarmen Variante, egal, ob mit Fruchtgeschmack oder pur. Besonders lecker und gesund mit frischen Früchten. Probiere ihn mit Beeren, Bananen, Äpfeln oder Aprikosen und Nektarinen.