Erfolgsgeschichten

Sandra, -17 kg

„Ich bin so schlank und fit wie nie zuvor“

Sandra, 42 Jahre, -17 kg*

*Mit Weight Watchers kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.

 

„Endlich kann ich wieder alles aus meinem Kleiderschrank tragen – und alles sieht gut aus. Ich nehme mir einfach ein Kleid vom Bügel, ziehe es an und es sitzt perfekt!“

Mein Klick-Moment

Eine Freundin hatte mich gebeten, Brautjungfer zu sein bei ihrer Hochzeit – noch mit einigen anderen Freundinnen. Wir sollten alle das gleiche Kleid tragen. Doch während die anderen in eine Größe 38 oder 40 passten, brauchte ich eine 46. Glücklicherweise verständigten wir uns darauf, dass jede Brautjungfer dann doch ein Kleid ihrer Wahl tragen durfte, und ich habe den Kauf so lange aufgeschoben, bis ich mein Wunschgewicht erreicht hatte. Schließlich habe ich ein unvorstellbar schönes Modell in Größe 36 (!) gefunden (sonst trage ich aber eher 38).

Sandra kocht

Meine Zeit mit WW

Vor zehn Jahren hatte ich schon einmal mit Weight Watchers abgenommen und war gespannt auf das neue Programm. Als Erstes fiel auf, dass Brötchen mehr Punkte haben als früher und dass Obst wie Bananen oder Trauben jetzt zu den 0-Punkte-Lebensmitteln gehören. Das fand ich gleich gut, denn so ernährt man sich noch bewusster. Bei mir hat das Programm sofort funktioniert: Ich habe nur vier Monate für 17 Kilo gebraucht. Direkt in der ersten Woche waren 2,5 Kilo weg, dann 1,2 Kilo, dann 700 Gramm. Das motiviert natürlich. Aber auch Erfolge von 400 oder 500 Gramm habe ich immer gefeiert.

Was mir guttut

An erster Stelle natürlich das WW Treffen mit meinem Coach Anja Schneider, die ein echtes Motivationstalent ist – und außerdem:

  1. Termine bei der Kosmetikerin. Alle vier Wochen gönne ich mir eine Stunde für die Schönheit.
  2. Unternehmungen mit meinen Freundinnen. Vor uns ist kein Stadtfest mehr sicher.
  3. Fahrten mit meinem Mountainbike. Das stand jahrelang im Keller. Jetzt fahre ich wieder regelmäßig – und habe sogar einen Technik-Kurs gemacht, ein Geschenk von meinem Mann zum Hochzeitstag. Meist bin ich mit der Familie unterwegs, aber ich fahre auch mal alleine raus, für eine Tour von drei Stunden.

 

Sandra mit Mountainbike

Meine Tipps für mehr Bewegung

Richtet euch zu Hause eine Fitnessecke ein – und nutzt sie. Ehrlich gesagt, war ich kurz davor, meine Fitnessgeräte aus dem Wohnzimmer in den Keller zu verbannen, weil ich sie drei Jahre lang nicht benutzt hatte. Aber mit WW habe ich sie wiederentdeckt und bin jetzt wieder regelmäßig auf dem Stepper, stemme Hanteln oder lasse den Hula-Hoop-Reifen kreisen.

So haben Freunde und Familie reagiert

Alle ziehen mit und essen alles mit: Meine 14-jährige Tochter hat zum Beispiel die WW Chocolate Mousse für sich entdeckt (gibt es nur im Treffen, s. Rezepte unten) – wir sind beide große Fans. Aber auch meine Kolleginnen in der Arztpraxis unterstützen mich sehr. Früher standen bei uns immer Pralinenschachteln (ein Dankeschön von Patienten!) herum und man konnte gar nicht umhin, sich zu bedienen. Jetzt teilen wir die Süßigkeiten unter uns auf und nehmen sie mit nach Hause. Da haben wir alle viel mehr von. Unsere Patienten sind es übrigens auch, denen meine neue, schlanke Figur besonders auffällt. Denn sie sehen mich ja nicht täglich, sondern zum Beispiel nur alle halbe Jahre zur Vorsorge. Da war das Erstaunen oft groß.

Sandra mit Fahrradhelm

Was ich neuen Teilnehmern raten würde

Seid nicht auf den schnellen Erfolg aus – das bringt nichts. Wenn ich vor Weight Watchers darüber nachgedacht habe abzunehmen, dann hatte ich diese berühmten „Zehn Kilo in vier Wochen“ im Kopf. Das ist unrealistisch und blockiert einen nur.

Fotograf: Tania Walck // Styling: Dörte Wiedorn // Visagist: Anett Starke