Erfolgsgeschichten

„Meine Oberarme waren überdimensional groß!“

Marie, 28 Jahre, -17 kg*

*Mit Weight Watchers kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.

„Entweder Schokoriegel oder Prosecco: Beim Essen setze ich heute klare Prioritäten.“

 

Den schönsten Tag im Leben ihrer Schwester wollte Marie in bester Erinnerung behalten. Doch dann sieht die 28-jährige Bankkaufrau aus Hambergen die Hochzeitsfotos – und meldet sich bei Weight Watchers Online an. 17 Kilo leichter erzählt sie ihre Erfolgsgeschichte.

„Weight Watchers ist keine klassische Diät. Ich kann alles essen und trinken!“

Als Trauzeugin wollte ich die Hochzeit meiner Schwester einfach nur genießen: Ich hatte ein tolles ärmelloses Kleid an, Haare und Make-up waren professionell gemacht. Der Tag war wunderbar, in bester Laune ließ ich Fotos von mir machen. Für ein Motiv sollte ich mich mit einem Arm auf der Schulter meiner Schwester abstützen. Als ich dieses Foto hinterher gesehen habe, traf mich fast der Schlag. Ich habe darauf eigentlich nur meinen Oberarm gesehen, überdimensional groß. Ich konnte gar nicht aufhören, dieses Bild anzustarren – und mir wurde klar, dass sich etwas tun muss.

Ich hatte noch nie zuvor über das Thema Diät nachgedacht, geschweige denn eine gemacht. Mir war schon klar, dass ich gerade während meiner Zusatzausbildung zur Versicherungsfachfrau ein bisschen zugelegt hatte. Die vielen Seminare auswärts und das Lernen zu Hause waren anstrengend, die Zeit habe ich mir auch mit Essen versüßt. Doch bis zu dem besagten Hochzeitsfoto hatte ich mich eigentlich immer ganz wohl gefühlt. In meinem kleinen Mädels-Kochclub allerdings war schon seit einigen Wochen Weight Watchers ein großes Thema. Beim nächsten Abend hörte ich genauer hin und informierte mich im Internet. Mir hat gleich gefallen, dass Weight Watchers keine klassische Diät ist und dass ich alles essen und trinken kann. Also habe ich mich direkt bei Weight Watchers Online angemeldet. 

„Das Programm konnte ich sofort gut umsetzen“

Eigentlich wollte ich das Programm nur testen, schauen, ob ich damit etwas anfangen kann. Aber ich habe es in meinem Alltag gleich so gut umsetzen können, dass ich dabeigeblieben bin. In einem halben Jahr habe ich 17 Kilo abgenommen, wiege 64 statt 81 Kilo.

Was mir an Weight Watchers so gut gefällt? Dass ich wirklich gelernt habe, mein Essverhalten umzustellen. Vorher habe ich eigentlich immer und überall gegessen. Jetzt setze ich Prioritäten. Denn alles geht nicht: Will ich also lieber den Schokoriegel oder das Glas Prosecco? Will ich mich auf das leckere Abendessen freuen oder mir den Appetit verderben, indem ich beim Kochen etwas nebenbei esse? Ich habe mir immer wieder diese „Was willst du wirklich?“-Fragen gestellt und mir so das Zwischendurchessen abgewöhnt. Ich habe zwar auch heute noch Süßigkeiten im Haus, weil ich die Sicherheit brauche, dass etwas da ist, wenn ich Lust darauf habe. Aber das, was ich dann esse, plane ich bewusst ein.

Marie vorher und nachher

„Zeit zum Kochen? Die nehme ich mir!“

Inzwischen koche ich auch viel. Früher musste es immer ruckzuck gehen. Heute nehme ich mir Zeit, etwas Leckeres und Frisches für meinen Freund und seinen Sohn vorzubereiten. Eine tolle Unterstützung waren die Weight Watchers Rezepte online. Ich habe mir oft auch die Kommentare der User angeschaut – viele haben tolle Tipps, wie man das Gericht auch abwandeln kann. Über meinen tollen Erfolg bin ich sehr glücklich: Schon immer habe ich abends zu Hause gerne Serien wie Gossip Girl auf DVD geschaut. Jetzt mache ich das noch ein bisschen lieber – weil ich mit Größe 38 statt 42 endlich auch all die schicken Sachen shoppen kann, die meine It-Girls tragen ...

Marie hat mit Weight Watchers Online abgenommen.

Maries Erfolgstipps

  • Morgens gut starten! Meine neue Morgenroutine ist die Zubereitung von Müsli. Wenn ich das gegessen habe, bekomme ich keinen Heißhunger mehr.

  • Viel trinken! Je größer das Glas, umso besser – und je voller es ist, umso eher habe ich das Gefühl: Jetzt muss ich mal wieder zugreifen!

  • Mehr Obst essen! Knabbereien waren für mich auch immer ein Stück Seelenfutter – heute ist Obst der Ersatz für die Süßigkeiten.