Erfahrungen

Kerstin, -14 kg

Kerstin, 30 Jahre, -14 kg*

 

*Mit Weight Watchers kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.

 

„Endlich fühle ich mich wieder rundum wohl in meiner Haut“

Ich war innerhalb von vier Jahren zweimal schwanger. In jeder Schwangerschaft habe ich viel zugenommen. Daran hatte ich schon ziemlich zu knabbern. Nach der Geburt meines ersten Kinds habe ich mit WW schnell wieder mein altes Gewicht erreicht und jetzt, nach der zweiten Schwangerschaft, hat es wieder geklappt – auch in nur fünf Monaten. Heute kann ich mein Leben mit meinen Kindern und meinem Mann voll genießen – denn jetzt fühle ich mich wieder rundum wohl in meiner Haut.

 

Mein Klick-Moment

Ich habe mich sehr auf mein zweites Baby gefreut. Aber gleichzeitig war ich unglücklich darüber, dass ich in der Schwangerschaft wieder so viel zunahm. Ich weiß noch, wie ich einmal kurz nach der Geburt zufällig in den Spiegel schaute – ganz erfüllt von meinem Babyglück. Dann ein Innehalten: Meine Güte, was hatte ich für ein Mondgesicht! Da wurde mir klar: Ich muss abnehmen – nicht nur wegen des Aussehens, sondern damit ich mich wieder wohlfühle und mein Leben mit meiner kleinen Familie ganz uneingeschränkt genießen kann.

Kerstin mit Kind und Handy

Mein Weg mit WW

Ich kannte WW ja schon, aber das System mit den Null-Punkte-Lebensmitteln war für mich neu. Darauf musste ich mich erst einstellen. Aber nachdem ich mich mit der App eingelesen hatte und jede Menge tolle Rezepte gefunden hatte, die mir schmeckten, ging es leicht. Die App werde ich ganz sicher für immer behalten – sie gehört einfach dazu. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich früher ohne sie auskam ...

Meine Erfolgstipps

  • Für mich ist Planung wichtig: Ich kaufe für die ganze Woche ein, mache mir meist abends Gedanken darüber, was ich am nächsten Tag essen werde. Diese Planung gibt mir Sicherheit und ich freue mich auf die einzelnen Mahlzeiten.
  • Offen für Neues bleiben: Früher dachte ich, ich würde kein Rindfleisch mögen oder keine Paprika. Aber dann habe ich ein paar Rezepte damit ausprobiert und stellte fest, es ist total lecker. So habe ich neue Gerichte für mich entdeckt, wie etwa ungarisches Gulasch.
  • Nutzt die App: Sie bietet so viele Anregungen und hilft mir dabei, wirklich vielseitig zu kochen.
  • Ich habe mir meine Tagespunkte immer so eingeteilt, dass ich noch ein paar Punkte für meine „Mama-Zeit“ hatte. Dann habe ich mich abends auf die Couch gelegt und ganz bewusst noch eine WW Süßigkeit oder WW Chips gegessen. Diese Auszeit hat mir immer sehr gutgetan.
  • Ich war immer ein Brötchen-Junkie, doch jetzt habe ich super Alternativen entdeckt – zum Beispiel den WW Frühstückskuchen oder Joghurt mit Zimtapfel und Haferflocken.

Kerstin strahlt

So macht Bewegung Spaß

Ich habe einen Schrittzähler auf mein Smartphone geladen und achte bis heute darauf, jeden Tag 10.000 bis 12.000 Schritte zu machen. Das klappt allein dadurch, dass ich mit den Kindern spazieren gehe. Jeden Tag in der Mittagszeit, wenn meine Kinder schlafen, steht ein Online-Workout auf dem Plan. Mein Ziel ist es nämlich, wieder einen strafferen Bauch zu bekommen. Außerdem tobe ich viel mit meinem Ältesten ...

Kerstin beim Zahnarzt

So überzeugte ich meinen Mann

Mein Mann wollte eigentlich nicht, dass ich direkt nach der Geburt damit beginne abzunehmen. Ihm ging das zu schnell. Aber er hat schnell gesehen, wie gut es mir mit meinem neuen Lebensstil ging. Auch er ist inzwischen voll darauf eingestiegen: Das gesunde, abwechslungsreiche Essen schmeckt ihm und er beschäftigt sich selbst intensiver mit seiner Ernährung. Zwischendurch hatte er mal ein paar Kilo zugenommen und hat sich dann mal genauer bei mir erkundigt, wie ich es schaffe – mit Erfolg!

Mein schönster Moment

Als ich endlich wieder in meine Lieblingshose passte und es richtig gut aussah! Das war toll.

Fotografin: Tania Walck // Styling: Dörte Wiedorn // Visagistin: Anett Starke