Gesund leben

Katerstimmung?

Tipps fürs Feiern und den Tag danach

Vor der Feier
3, 2, 1 ... Party! So bereitest du deinen Magen und Kopf auf die Feier vor

1. Gute Grundlagen schaffen
DER Anti-Kater-Tipp schlechthin: Vorher was Richtiges essen. Von vielen Kollegen erprobt: fettreiches, schwereres Essen, wie z. B. Pizza, Quiche oder Eintopf. Warum das wirkt? Fett verlangsamt die Aufnahme des Alkohols ins Blut.
Leider sind diese Leckereien nicht besonders leicht, aber sieh's mal so: Du gehst nicht jeden Tag feiern. Also lass die Punkte heute einfach mal Punkte sein, hab Spaß und starte danach wieder durch.

2. Denk an die Elektrolyte
Vorglühen schön und gut, aber schon Herr Lehmann wusste, wie wichtig Elektrolyte fürs Wohlbefinden sind. Wassertrinken ist und bleibt gesund, und ist daher das allerbeste Vorglüh-Getränk. Oder du mischst Wasser in deine alkoholischen Getränke: Weinschorle schmeckt ebenfalls toll, erfrischt und macht den Kopf nicht ganz so schwer, bevor die Party überhaupt losgegangen ist.

Bei der Party
Let's get the party started! Du bist angekommen und freust dich auf einen lustigen Abend. Mit diesen Tipps hältst du schmerzhafte Party-Nachwehen in Schach

3. Trinken. Aber schlauer.
Es steht zwar schon bei den Vorglüh-Tipps, aber auch während der Party freuen sich Kopf und Magen, wenn du zwischendurch Nicht-Alkoholisches mit Alkoholischem abwechselst. 
Noch ein Tipp: Von wegen "Bier auf Wein, das lass sein", die Reihenfolge der Alkolika ist weniger relevant für die Beschwerden am Tag danach. Ein bewährter Kopfschmerzvorbeuger ist, nicht zu viele verschiedene Getränke durcheinander zu trinken. 

4. Diese Schuhe sind zum Tanzen da
... sang schon Nancy Sinatra. Also schwing das Tanzbein und mach dir keine Gedanken darüber, wie du dabei aussiehst. Beim Tanzen lässt sich nämlich wunderbar das Loslassen praktizieren und den Alltagsstress abschütteln. Und du sammelst eine Menge Schritte. Überleg mal, wie lange so ein Rosenmontag ist. Einige Kollegen kommen an einem einzigen Karnevalstag auf ganze 40.000 (!) Schritte. Respekt!

5. Wenn der kleine Hunger kommt
Hast du dich auch schon mal gefragt, warum eigentlich fast alle Partygäste am liebsten zu Chips, Salzstangen oder Nüssen greifen? Der Grund ist nicht nur der Geschmack. Denn hier spielt wieder der Fettgehalt eine wichtige Rolle. Fett verlangsamt die Wirkung des Alkohols. 
Du willst lieber "was Richtiges" essen? Wie wäre es mit diesen Rezepten, die gern gesehene Partymitbringsel sind. 

Vor dem Schlafengehen
Die Beine sind schwer, die Augenlider zieht es nach unten. Nach einer durchtanzten Nacht fallen viele deshalb sofort ins Bett. Bleib noch ein paar Minuten wach, versuche diese Tipps, und der Kater muss morgen draußen bleiben.

6. Noch ein letztes Mal die Wasserspeicher auffüllen
Trinke vor dem Schlafengehen noch mindestens ein Glas Wasser. Manche schmeißen dazu direkt Aspirin oder Bullrich-Salz ein. Probier einfach aus, was dir am meisten hilft.

7. Nachtbrot statt Abendbrot
Zum "Feierabend" gab eine Kollegin noch den Rat, vor dem Schlafengehen ein belegtes Brot zu essen. Andere lüstet es dann nach Pizza oder einem Döner. Alle drei helfen jedenfalls, den Kater am nächsten Tag im Zaum zu halten.

Der Tag danach
Guten Morgen, du Partytier. Hast du gut geschlafen? Für den Fall, dass du heute in den Seilen hängst, haben wir einige Tipps gesammelt, mit denen du wieder auf die Beine kommst.

8. Lass das Konter-Bier stehen
Vergiss den Rat, am Morgen das zu trinken, womit du am Abend vorher aufgehört hast. Um deinen Flüssigkeitshaushalt auszugleichen, sind Wasser oder Tee ideale Durstlöscher.

9. Besser essen, weniger leiden
Selbst wenn dir nicht nach Essen zumute ist, solltest du etwas zu dir nehmen. Die Empfehlungen der Kollegen reichen von einem leichten Frühstück, das sie wieder fit macht, bis hin zu vielen Vitaminen (Obstfrühstück, Gemüse, Salat), etwas Herzhaftem wie Salzkartoffeln oder auch einer Portion Pommes.

10. Geh raus an die frische Luft
Auch, wenn's hart wird: Zieh dich wetterfest an und dann ab nach draußen und eine große Runde drehen. Atme tief ein und aus. Dein Kreislauf wird es dir danken. Wenn du ganz hart im nehmen bist, mach Sport. Das bringt deinen Stoffwechsel ganz schnell wieder auf Trab.