Jugendliche und WW

Du bist 13 Jahre oder älter? Auch als Jugendlicher kannst du bei WW teilnehmen!

Toll, dass du etwas für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden tun möchtest! Wir freuen uns, dass du an unseren WW Workshops teilnimmst.

 

Vorher gibt es aber noch ein paar Dinge zu beachten:

 

  • Du bist mindestens 13 Jahre* alt.
  • Du hast eine Einwilligung deiner Eltern bzw. von einem Erziehungsberechtigten. Am besten kommen sie mit dir gemeinsam in den WW Workshop. 
  • Überlege gemeinsam mit deinen Eltern/Erziehungsberechtigten und deinem Arzt, welcher Gewichtsverlust sinnvoll ist und lass vom Arzt dein Zielgewicht festlegen. Zwischen 13 und 17 Jahren darfst du nur am Programm zur Gewichtsabnahme teilnehmen.
  • Wir empfehlen dir regelmäßig zu deinem Arzt zu gehen, um deinen Fortschritt zu beobachten. Denn deine Gesundheit liegt uns am Herzen. Daher haben die Anweisungen deines Arztes auch jederzeit Vorrang.

Wissenswertes für dich

  1. Bei deinem täglichen SmartPoints® Budget werden die zusätzlichen Kalorien berücksichtigt, die du für dein Wachstum und deine Entwicklung brauchst. Daher unterscheidet sich dein persönliches Budget von dem unserer erwachsenen Teilnehmer. Dein individuelles SmartPoints® Budget erhältst du bei der Anmeldung im WW Workshop von deinem Coach. 
  2. Dein SmartPoints® Budget ist so kalkuliert, dass du in einem gesunden Tempo Gewicht verlierst. Bei Jugendlichen ist das etwa ein halbes Kilo im Monat. Da du im Wachstum bist, reicht es oft schon, wenn du dein Gewicht hältst.

 

Tipps für den Anfang
 

  • Trinke statt Softdrinks und Saft besser Wasser oder kalorienreduzierte Getränke. Schon mal was von Infused Water gehört? Sieht toll aus und schmeckt gut! 
  • Verzichte nicht aufs Frühstück. Es liefert dir wichtige und gesunde Nährstoffe und sorgt für einen guten und kraftvollen Start in den Tag.
  • Verbringe möglichst wenig Zeit – maximal zwei Stunden täglich – vor dem Fernseher oder Computer bzw. mit Videospielen. Für Hausaufgaben darfst du den Computer natürlich benutzen.
  • Bewege dich mehr als bisher. Um gesund zu bleiben, solltest du dich mindestens eine Stunde am Tag bewegen. Das müssen nicht 60 Minuten am Stück sein. Du könntest zum Beispiel jeden Tag zu Fuß zur Schule und nach Hause gehen oder eine oder zwei Haltestellen vorher aus dem Bus aussteigen.
  • Ideen für leckere Snacks findest du hier.
     

Und ganz wichtig!
 

Behandle dich selbst so, wie du einen Freund behandeln würdest. Wir alle haben unsere eigene Stimme im Kopf. Wie klingt deine? Würdest du mit einem Freund so sprechen, wie du es mit dir selbst tust? Mitgefühl ist ganz wichtig – insbesondere beim Abnehmen. Hier geht es darum, zu verstehen, dass niemand perfekt ist, und sich nicht selbst schlecht zu machen. Hab Verständnis für dich selbst, akzeptiere dich, sei nett und freundlich – auch wenn es mal nicht so gut läuft. Das zahlt sich aus: Menschen, die Mitgefühl mit sich selbst haben, ernähren sich gesünder, bewegen sich mehr und achten besser auf sich. Und zwar auch dann, wenn sie gestresst sind.

Stell dir vor, einem engen Freund würde es gerade schlecht gehen. Was würdest du über ihn denken? Überlege, wann es dir selbst mal nicht so gut ging. Was hast du gedacht? Was hast du dir selbst gesagt? Würdest du einem Freund etwas anderes sagen? Warum? Behandle dich selbst wie einen Freund, wenn es mal nicht so gut läuft, und beobachte, was es mit dir macht.

Wir freuen uns darauf, dich beim nächsten Wellness Workshop zu sehen!

 

Wissenswertes für deine Eltern!

 

  1. Hilf deinem Kind, die richtige Wahl zu treffen, indem du frisches Obst und Gemüse – möglichst schon verzehrfertig – auf die Küchentheke oder ganz vorne in den Kühlschrank stellst. 
  2. Mach das Gegenteil mit Süßigkeiten, Bonbons, Keksen, Chips und zuckerhaltigen Getränken (einschließlich Limonade, Saft und Sportgetränken). Bringe diese außer Reichweite deines Kindes – oder sorge im Besten fall dafür, dass sie gar nicht erst im Haus sind. Keine Sorge: Du sollst diese Lebensmittel nicht ganz verbieten. Bringe deinen Kindern nur bei, dass es Genussmittel sind, die es nicht jeden Tag gibt. 
  3. Unternimm viel mit deinen Kindern. Am besten etwas mit Bewegung. Regelmäßiger Sport im Verein ist großartig, aber auch Radfahren, Wandern, Spiele im Garten, Schlittschuhlaufen oder alles andere, was Kinder (und auch dich) in Bewegung bringt, ist wichtig. 
  4. Plane regelmäßige Zeiten für Mahlzeiten und Snacks ein. Dadurch wird das "Grab-and-Go"-Essen reduziert und die Familie versammelt sich öfter um den Tisch. Quality-time für alle!
  5. Beziehe alle in die Wochenplanung und ins Kochen ein – nicht nur das Kind, das abnehmen soll. So dürfen sich alle auf ihr Lieblingsgericht freuen, lernen den Umgang mit frischen Lebensmitteln und bauen langfristig gesunde Gewohnheiten fürs Leben auf. 

 

*Teilnehmer unter 18 Jahren können die Mitgliedschaft „Digital“ nicht nutzen. (Sobald du 18 wirst, kannst du das WW Programm uneingeschränkt nutzen.)