Isabel Edvardsson,
-17 kg

Profitänzerin Isabel Edvardsson hat mit WW (dem neuen Weight Watchers) 17 Kilo abgenommen und kehrt in Topform zurück auf das TV-Parkett!

Isabel Edvardsson ist Tänzerin, Unternehmerin und seit eineinhalb Jahren auch Mutter. Jetzt kehrt Isabel so fit und ausgeglichen wie selten zuvor auf das TV- und Tanzparkett zurück. Die gebürtige Schwedin und ehemalige Profi-Standardtänzerin, die zwei Tanzschulen führt und zudem als Moderatorin und Sängerin unterwegs ist, hat mit WW, dem neuen Weight Watchers, nach ihrer Schwangerschaft 17 Kilo verloren. Ihr Erfolgsrezept zwischen Familie, Job und Leistungssport: gesunde Gewohnheiten mit einer extra Portion Spaß.

Ihr After-Baby-Body – für Isabel Edvardsson nach der Geburt vorerst kein Thema. „Ich bin zum ersten Mal Mutter geworden. Da kreiste mein Leben zunächst voll und ganz um unseren Nachwuchs.“ Und auch Monate später blieb sie entspannt, als Magazine schon titelten, dass sie zugelegt habe und sich der Weg durch ihre Babypause kurvig gestalte. „Gewichtsdruck ist doch echt das Letzte, was frisch gebackene Mütter gebrauchen können“, meint Edvardsson. „Ich kann allen Mamis nur raten entspannt zu bleiben und sich erstmal um das Wesentliche zu kümmern – die Familie.“ Wer auf sich selbst höre, wisse dann ganz genau, wann der richtige Zeitpunkt sei, seinen Körper wieder in Form zu bringen.  

 

Working Mum: Fit und ausgeglichen im neuen Alltag

 

Auch bei Isabel hat es einige Monate nach der Geburt Klick gemacht. Nachdem sie zuletzt 21 Kilo mehr auf den Hüften hatte als vor der Schwangerschaft, entschied sie sich, gesündere Routinen in ihrem Leben zu verankern. „Nun war ich Mutter, wollte in den Job zurückkehren und zudem das Tanztraining wieder aufnehmen“, erinnert sich die 36-jährige zurück. „Da brauchst Du echt Power, um durch Deinen Tag zu kommen.“ Auch wenn sie die neu gewonnenen Kilos vorerst nicht gestört hatten – jetzt merkte Isabel, dass sie sich weniger fit und auch unausgeglichen fühlte.

„Als ich von WW Freestyle™ hörte, war ich gleich angetan“, berichtet sie. Mit dem gesunden Mix aus Ernährung, Bewegung und positivem Mindset hat sie gleich in den ersten Monaten zwölf Kilo verloren und eine gesunde Basis aufgebaut, um wieder mit dem intensiven Tanztraining beginnen zu können.

 

 

Weniger Kilos, mehr Genuss

 

Im wahrsten Sinne satte 17 Kilo sind daraus mittlerweile geworden. Denn am Programm schätzt Isabel besonders, dass sie abnimmt ohne auf Genuss verzichten zu müssen: „Ich koche und esse gerne – ob allein, mit der Familie oder in Gesellschaft von Freunden.“ Das SmartPoints Budget sei da ein toller Wegweiser und die Auswahl an leckeren, gesunden und teils sogar punktefreien ZeroPoint™ Lebensmitteln riesig. „Lachs und Pasta gehen bei uns zum Beispiel immer. Da kann die ganze Familie mitessen. Auch die WW App und ihr Coach Ingrid sind ihr eine große Hilfe: „So kann ich sowohl online als auch in der Community und im Gespräch mit meinem Coach neue Rezepte entdecken, Tipps bekommen, Fragen klären oder Erfahrungen austauschen“, freut sie sich.

 

 

Step by Step zurück aufs Tanzparkett

 

Als Tänzerin weiß Isabel nur zu gut: Technik ist Pflicht, aber eine positive Ausstrahlung bei jeder Choreographie die Kür. Entsprechend wichtig ist ihr neben der gesunden Ernährung auch eine gesunde Einstellung. „Bei WW habe ich gelernt, wie wichtig ein positives Mindset auch in Hinblick aufs Abnehmen ist“, berichtet sie. Da helfe es, sich vor Augen zu führen, was man habe – Familie, Gesundheit, Erfolg und von nun an auch endlich wieder Tanzparkett unter ihren Füßen.

 

 

Isabels Tipps für den Frühling:

  • Ich liebe es im Frühjahr auf den Markt zu gehen. Schaut doch mal, ob es einen Bauernmarkt mit regionalen Produkten in Eurer Nähe gibt. Hingehen, inspirieren lassen, einkaufen, kochen – macht so Spaß!
  • Genießt die Natur: Gerade jetzt im Frühling mache ich gerne ausgiebige Spaziergänge mit der Familie. Im Grünen kommen wir gemeinsam runter, beobachten Tiere oder schauen uns Blüten an. Einfach mal durchschnaufen und Schönes vor Augen führen – stärkt den Geist.
  • Euer Sport-Equipment an die Tür stellen: Egal ob Inlineskates, Laufschuhe, Springseil oder Matte. Was immer ihr Euch vorgenommen habt, es ist im Alltag manchmal schwer daran zu denken. Meine Sporttasche steht daher immer gleich neben der Haustür – mein Reminder, heute noch etwas für mich zu tun.
  • Stresst Euch nicht! Ein schöner Körper ist toll, ein gesunder aber noch viel wichtiger. Dazu gehört auch, dass man locker bleibt und sich nicht zu sehr unter Druck setzt. Gerade frisch gebackenen Mamis aber auch allen anderen Frauen rate ich daher: nicht vergessen, auf sich selbst zu hören. Nur was sich gut anfühlt, tut auch gut.