Diätvergleich

WW oder Intervallfasten

Wir stellen einen Vergleich zwischen dem Intervallfasten und dem Abnehmprogramm von WW (dem neuen Weight Watchers) auf und sehen uns genauer an, was du dabei isst, welche gesundheitlichen Risiken es gibt und wie praxistauglich die beiden Optionen sind.

Funktioniert Intervallfasten, wenn man abnehmen will?

 

Es gibt verschiedene Methoden des Intervall- oder intermittierenden Fastens. Eine davon ist die 5:2-Diät, bei der man an zwei Tagen pro Woche ein Viertel dessen isst, was man normalerweise zu sich nimmt, und an den restlichen fünf Tagen isst, was man möchte. Bei anderen Formen wird jeden Tag eine bestimmte Zeit lang gefastet. Bei der sogenannten 16:8-Diät beispielsweise gibt es ein achtstündiges „Essensfenster“. Während der restlichen 16 Stunden wird gefastet. Daneben gibt es weitere Varianten, bei denen man zum Beispiel an jedem zweiten Tag fastet oder nur eine Mahlzeit pro Tag zu sich nimmt.

Eine Studie, die Ende des vergangenen Jahres veröffentlicht wurde, besagt, dass Intervallfasten zwar beim Abnehmen helfen kann, aber nicht wirkungsvoller als traditionelle Diäten zur Gewichtsabnahme ist. Außerdem haben Studien gezeigt, dass ein großer Prozentsatz von Menschen Schwierigkeiten damit hat, das Intervallfasten langfristig durchzuhalten.

Die meisten Intervallfastenmethoden konzentrieren sich darauf, wann und wie viel man isst und nicht auf die Qualität der zugeführten Nahrungsmittel. Das schränkt nicht nur den eigenen Lebensstil ein, es kann auch das Risiko erhöhen, dass man sich während der Nichtfastenzeiten unausgewogen ernährt und weniger gesundes Essen zu sich nimmt.

 

Intervallfasten
 

 

Platzierung in der Rangliste des U.S. News & World Report*

Rang 1 in der Kategorie „Best Weight-Loss Diets“ (beste Diäten zum Abnehmen) 
Nicht unter den ersten 40 Diäten zum Abnehmen gelistet

 

Was kann ich bei diesem Plan essen?

Das wissenschaftlich erprobte SmartPoints® System von WW bedeutet, dass alles erlaubt ist. Außerdem gibt es die sogenannten ZeroPoint™ Lebensmittel, die du nicht erfassen musst. 
Beim Intervallfasten wechselt man zwischen Phasen des Fastens oder der eingeschränkten Kalorienzufuhr und Phasen, in denen uneingeschränkt gegessen werden darf. Das Zeitfenster, in dem gefastet wird, hängt von der jeweiligen Art des Intervallfastens ab. Während der Fastenphasen darf überhaupt nichts oder nur sehr wenig gegessen werden. 

 

Praxistauglichkeit

Außer dass das WW Programm flexibler hinsichtlich der Auswahl von Lebensmitteln ist, hilft es dir auch, mehr Bewegung einzubauen, gesunde Gewohnheiten zu erlernen und die eigene Denkweise zu ändern. Mit einer Methode, die über das Essen selbst hinausgeht, wirst du nicht nur auf der Waage positive Veränderungen feststellen. 
Aufgrund seines restriktiven Charakters halten die meisten Menschen das Intervallfasten auf Dauer nicht durch. Es kann schwierig sein, Fasten und Restaurantbesuche oder Feiern im Familien- und Freundeskreis miteinander zu koordinieren. 

 

Gesundheitsrisiken

WW ist laut einer im August 2016 unter Hausärzten durchgeführten Umfrage das von Ärzten am häufigsten empfohlene Abnehmprogramm.
Der australische Verband der Ernährungsberater äußert Bedenken darüber, dass sich das Intervallfasten auf die Menge anstatt auf die Qualität der zugeführten Nahrungsmittel konzentriert. Man mag vielleicht seine angestrebte Kalorienzahl erreichen, damit aber nicht unbedingt auch die täglich erforderliche Menge an Nährstoffen – was auf Dauer ernsthafte gesundheitliche Folgen haben könnte. 

 

Unterstützung der Community

WW Workshops, die WW App mit unserer exklusiven Community, in dem du Kontakt zu gleichgesinnten Mitgliedern aufnehmen kannst, wenn du Motivation und Inspiration suchst. 
Es gibt Blogs von Anhängern des Intervallfastens sowie Online-Communitys, aber keine zentrale Organisation, die Beratung durch ausgewiesene Experten anbietet. 
 
 

CTA_meinWW

Nur noch heute:
60% sparen!*

Erlebe meinWW™!
Unser neues, maßgeschneidertes Programm!