Erfolgsgeschichten

„Ich bin eine leidenschaftliche Bäckerin.“

Jana, 24 Jahre, -15 kg*

*Mit Weight Watchers kannst du bis zu 1 kg pro Woche abnehmen. Abnahmeresultate können von Person zu Person variieren und können nicht garantiert werden.

„Abnehmen und Halten: Ich habe die richtige Balance gefunden!“

Habt ihr schon mal etwas von Spins, Climbs und Headfirsts gehört? Diese Begriffe kommen aus der Welt des Pole Dance, die neue Fitness-Leidenschaft von Jana. 15 Kilo leichter hat die 24-Jährige Sachbearbeiterin aus Düsseldorf jetzt jede Menge Power für das Training an der Stange – und für noch so vieles mehr, wie sie im Interview erzählt.

 

Weight Watchers: Pole Dance ist ja ein sehr anstrengendes Fitnessprogramm. Wie bist du darauf gekommen?

Jana: Das war ein Tipp von einer Arbeitskollegin. Zu dem Zeitpunkt hatte ich schon abgenommen. Aber ich war mir trotzdem nicht sicher, ob ich es überhaupt schaffen würde, mich mit meinem Körpergewicht an der Stange zu halten. Anfangs hatte ich auch überall blaue Flecken (schmunzelt). Aber wenn man einmal drin ist, ist es toll: die kleine Gruppe, die Musik – das bringt so viel mehr Spaß als das klassische Fitnessstudio.

 

Weight Watchers: Du hast im Weight Watchers Treffen 15 Kilo in acht Monaten abgenommen, dann gut ein halbes Jahr Pause gemacht und gehst jetzt die letzten fünf Kilo an...

Jana: Die Pause hatte ich allerdings nicht geplant. Da kamen zwei Sachen zusammen: Ich fühlte mich schon super wohl und irgendwie lief es auch nicht mehr so richtig. Ich war viel in Urlaub und habe dann auch nicht gezählt. Mein Ziel habe ich aber nicht aus den Augen gelassen und daher irgendwann beschlossen: Ich schaue jetzt erst mal, wie das mit dem Halten funktioniert.

 

Weight Watchers: Und was ist einfacher: Abnehmen oder Halten?

Jana: Tatsächlich musste ich erst eine Balance finden, wie viel ich essen kann, ohne zuzunehmen, und was zu viel ist. Ich habe es dann so gemacht, dass ich mir vor allem am Wochenende etwas gegönnt habe. Unter der Woche war ich sehr konsequent. Ich esse auch nach wie vor nicht jeden Tag ein Stück Schokolade, sondern lieber an einem Tag in der Woche eine Reihe. So bleibt Süßes etwas Besonderes und wird nicht wieder zur Gewohnheit. Abnehmen ist eben kein Sprint, sondern es kommt darauf an, dabei zu bleiben.

 

Weight Watchers: Was hat dir dabei geholfen?

Jana: Zum einen das Treffen. Auch während des Haltens bin ich alle zwei Wochen hingegangen, – jetzt, wo ich die letzten Kilos verlieren will, wieder wöchentlich! Zum anderen die Community in der Weight Watchers App. Mit einigen anderen Mädels habe ich mich darüber hinaus in einer WhatsApp-Gruppe zusammengefunden. Der Anstoß kam von Sandra, die mich nach einem Vorher-Nachher-Post angeschrieben hatte. Sandra und ich haben uns dann beim Erfolgsgeschichten-Shooting von Weight Watchers das erste Mal persönlich gesehen (Hier geht es zu Sandras Geschichte).

 

Erfolgsgeschichte Jana vorher und nachherJana vorher und nachher 

 

Weight Watchers: Was postet du so in der Community?

Jana: Sehr gerne Backrezepte. Ich bin eine leidenschaftliche Bäckerin und probiere vieles aus. Zuletzt habe ich einen Schokokuchen gebacken: mit Kidneybohnen als Mehlersatz. Das ist sehr punktefreundlich. Genauso wie Käsekuchen, den ich nur mit Magerquark, Grieß und Ei backe. (Anmerkung der Redaktion: Wer Lust auf die Rezepte hat: in der App unter Teilnehmern nach „Jana aus Düsseldorf“ suchen!)

 

Weight Watchers: Was hast du in Sachen Ernährung noch verändert?

Jana: Ich esse nichts mehr zwischendurch, denn dadurch hatte ich schleichend zugenommen. Als ich mit Weight Watchers anfing aufzuschreiben, was ich am Tag alles esse, habe ich gedacht: Kein Wunder... Außerdem koche ich mehr und nehme mein eigenes Essen mit ins Büro. Die Kollegen sind oft ganz neidisch, wie lecker das aussieht!

 

Weight Watchers: Wie fühlst du dich heute?

Jana: Viel fitter, viel selbstbewusster. Früher habe ich jedes Foto von mir gelöscht, deshalb gibt es auch wirklich kaum Vorher-Bilder von mir. Heute mache ich das nicht mehr. Natürlich gibt es das ein oder andere Foto, auf dem ich mir vielleicht nicht so gut gefalle. Aber ich bin so zufrieden mit mir, dass mir das nichts ausmacht.

 

Jana hat im Weight Watchers Treffen abgenommen.

Janas Erfolgstipps

  • Warum warten, wenn man etwas sofort machen kann? Eine Arbeitskollegin hatte mir beim Mittagessen von Weight Watchers vorgeschwärmt und ich bin noch am selben Abend ins Treffen gegangen.

  • Bei Stillstand auf der Waage habe ich mich auch mal gemessen – und erstaunlicherweise tut sich beim Umfang dann doch oft etwas.

  • Belohnt euch zwischendurch: Ich habe mir mal einen Besuch bei der Kosmetikerin gegönnt, mal eine neue Sporthose gekauft. Als 10 Kilo weg waren, habe ich mir ein kleines Mandala-Tattoo auf der Hand stechen lassen.

 

Anna wurde fotografiert und gestylt von:

Fotograf: Tania Walck // Styling: Dörte Wiedorn // Visagist: Anett Starke