Gesunde Ernährung

Grillen? Nö, heute nicht!

5 Alternativen zu einem klassischen Grillabend.

Sommerzeit ist Würstchen-Zeit, keine Frage. Aber oft übersehen wir vor lauter Würstchen welche tollen Alternativen es zum Grillen gibt. Überrascht euren Besuch doch mal mit einer Gartenparty der besonderen Art. Ganz ohne Grill – aber mit jeder Menge Genussfaktor:

Der Klassiker - Die Stulle

Grillen? Nö, heute nicht!Köstliches Brot, leckere Aufstriche, Aufschnitt und Gemüse. Eine Brotzeit ist
etwas herrlich geselliges. Ein reich gedeckter Tisch, ein hin und her reichen von Tellern und unzählige Variationen. Hier kommt jeder auf seinen Geschmack.

Ándale Ándale - Taco Time

Grillen? Nö, heute nicht!Tacos haben irgendwie immer etwas exotisches. Bunte Zutaten, würzige
Saucen, Essen mit Händen. Das schöne: auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und man inspiriert sich den ganzen Abend über mit den
tollsten Kombinationen. Die Zubereitung geht schnell und der Genuss dauert
den ganzen Abend an.

Leicht und frisch - Salatbar

Grillen? Nö, heute nicht!Bei heißen Sommer-Temperaturen darf das Dinner auch mal kalt ausfallen.
Wie wäre es z.B. mit einer Salatbar. Alle Zutaten ganz einfach separat aufstellen. Klassischer Salat, Obst- und Gemüse-Stückchen, Nudeln, Feta, Hühnchen und vieles mehr… Dazu verschiedene Dressings und fertig ist die Salatbar.
Kleiner Tipp: Druckt die Rezepte eurer Lieblings-Salate einfach aus und stellt
sie als Inspiration für eure Gäste auf den Tisch. 

Urlaub im Mund - Gazpacho

Grillen? Nö, heute nicht!Manche Dinge isst man nur im Urlaub. Aber wieso eigentlich. Die spanische
Gazpacho ist wunderbar erfrischend und absolut facettenreich. Die Basis ist eine klassische Gazpacho, verfeinern kann jeder Gast nach Lust und Laune. Exotisches Obst und Gemüse, mediterrane Kräuter, Garnelen oder einfach Brot-Croutons. 

Roll with it - Summer Rolls

Grillen? Nö, heute nicht!Ihr wollt eurem Abend einen asiatischen Touch verpassen. Nichts leichter als das. Summer Rolls sind nicht nur wunderbar leicht, mit den passenden Saucen
und Dips werden sie zu kleinen mundgerechten Highlights.
Kleiner Tipp: Für den ersten Hunger solltet ihr schon mal paar Summer Rolls
fertig haben. Aber lasst eure Gäste unbedingt auch mal selber eine Rolle drehen. Der Umgang mit dem Reispapier ist nämlich ganz schön tricky.